Detailansicht

Wie britische, deutsche und österreichische Veteranen als Publizisten das "Griechenland-Bild" nach dem Zweiten Weltkrieg prägen
Bernhard Brudermann
Art der Arbeit
Dissertation
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Karl Vocelka
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30051.96495.873964-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In dieser Arbeit soll dargestellt werden, wie ehemalige Kriegsteilnehmer in Griechenland – als Veteranen, Geheimagenten oder Mitarbeiter im diplomatischen Dienst – in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Publizisten das „Griechenland-Bild“ geprägt haben. Dabei handelt es sich einerseits um ehemalige deutsche Besatzungssoldaten bzw. andererseits um englisches Geheimdienstpersonal, das den griechischen Widerstand persönlich, militärisch oder logistisch unterstützte. Die Arbeit besteht aus drei Teilen, wobei der zweite Teil gleichzeitig den Hauptteil darstellt. Hauptquelle der Arbeit war die Literatur der jeweiligen Publizisten, im ersten Teil wurde neben den aktuellen Standardwerken zur neueren griechischen Geschichte auch mit Rezensionen und Nachrufen aus deutsch- und englischsprachigen Zeitschriften und Magazinen, mit Biographien, Autobiographien, Erinnerungen, Briefwechsel und ergänzenden persönlichen Gesprächen gearbeitet. Die Methoden dieser Arbeit waren vor allem Textrezeption und Textanalyse. Die wichtigsten Fragestellungen dieser Arbeit waren: etwa die unterschiedliche Darstellung durch deutsch- und englischsprachige Autoren, bzw. welche Unterschiede gibt es überhaupt? Oftmals verwendete und zitierte Quellen bzw. gegenseitige Wahrnehmung; soziale Herkunft, da vor allem auffällt, dass die englischsprachigen Literaten und Wissenschaftler fast durchwegs der britischen Oberschicht angehören; das Einfließen des jeweiligen Kriegserlebnisses; Auswirkungen der Literatur auf Reiseführer, Bildbände sowie auf individuelle Personen, die, durch diese Literatur inspiriert, nach Griechenland reisten oder eben diese Literatur als ergänzende Information heranzogen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Greece Literature Second World War Secret Services
Schlagwörter
(Deutsch)
Griechenland Südosteuropa Englische und deutschsprachige Literatur Geheimdienste Zweiter Weltkrieg Griechischer Bürgerkrieg
Autor*innen
Bernhard Brudermann
Haupttitel (Deutsch)
Wie britische, deutsche und österreichische Veteranen als Publizisten das "Griechenland-Bild" nach dem Zweiten Weltkrieg prägen
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
404 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*innen
Karl Vocelka ,
Martin Moll
Klassifikationen
15 Geschichte > 15.24 Zweiter Weltkrieg ,
15 Geschichte > 15.38 Europäische Geschichte nach 1945 ,
15 Geschichte > 15.69 Griechenland ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.05 Englische Literatur ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.10 Deutsche Literatur
AC Nummer
AC09589131
Utheses ID
19280
Studienkennzahl
UA | 792 | 312 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1