Detailansicht

Die Hörspiele von Werner Kofler
Eva Lugbauer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Johann Sonnleitner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.22132
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29467.42466.216161-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit gibt einen ersten Überblick über das Hörspielschaffen des Kärntner Autors Werner Kofler. Die Werke Koflers werden auf die das Hörspiel konstituierenden Faktoren „Wort“, „Musik“, „Geräusch“ und „Stille“ hin untersucht. Außerdem wird ein zentraler Punkt, der auch in den Büchern Koflers eine wichtige Rolle spielt in Bezug zu den Hörspielen gesetzt: Die Realität und ihre Rolle in Koflers Literatur. Der Vergleich von Koflers Hörspielen mit seinen Büchern steht immer wieder im Mittelpunkt der Ausführungen. Erstmals wird eine geschichtliche Einordnung von Koflers Hörspielen vorgenommen. Insgesamt 24 Hörspiele, welche von 1969 bis 2011 veröffentlicht wurden, werden überblicksartig dargestellt. Zudem wird Kofler als Hörspiel-Autor näher unter die Lupe genommen, etwa seine Manuskripte und die Regieanweisungen untersucht. Kofler wird sowohl als Wortkünstler dargestellt, aber auch als Musikliebhaber. Er erweist sich als sehr feinfühliger Hörspielautor, der Worte genauso in den Vordergrund rückt, wie Musik. Oft ist auch beides – Wort und Musik – aufeinander abgestimmt. Auch wenn es um den Einsatz von Geräuschen in seinen Hörspielen geht, zeigt sich der Autor sehr kreativ. Insgesamt erweist sich die Omnipräsenz des Akustischen als durchgängiges Merkmal in Koflers Kunst – in seinen Büchern, wie in seinen Hörspielen. Ein weiteres Merkmal der Kofler’schen Kunst, das schon aus seinen Büchern bekannt ist, ist die Realitätsnähe. Oft verschwimmt die Grenze zwischen Fiktion und Realität, das gilt auch für seine Hörspiele. Mittels sehr realitätsnahen Satiren übt er immer wieder Kritik an gesellschaftlichen Missständen. Dabei zieht sich eine Vorliebe für gewisse Themen durch sein Schaffen, die da etwa wären „Natur und Umwelt“, „Nazivergangenheit“, „Medien und Literatur“, „Psychologie“ und „Wirtschaft“.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Werner Kofler Hörspiel Musik Österreich Kärnten
Autor*innen
Eva Lugbauer
Haupttitel (Deutsch)
Die Hörspiele von Werner Kofler
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
111 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Johann Sonnleitner
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.97 Texte eines einzelnen Autors ,
24 Theater, Film, Musik > 24.38 Fernsehen, Hörfunk
AC Nummer
AC09557625
Utheses ID
19765
Studienkennzahl
UA | 332 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1