Detailansicht

Analytische Beiträge zur Entwicklung von neuartigen Implantatoberflächen
Martina Strobl
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Chemie
Betreuer*in
Fritz Pittner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.22941
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30228.37443.375066-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Masterarbeit befasst sich mit analytischen Beiträgen zur Entwicklung von neuartigen, biokompatiblen und wiederbeladbaren medizinischen Implantatoberflächen. Es soll ein wiederbeladbares „drug-delivery“ System entstehen, bei dem Nano- oder Mikropartikel als Träger eines oder mehrerer Medikamente fungieren. Die Partikel binden an Rezeptoren auf der Implantatoberfläche und setzten die Medikamente zielgerichtet nur im Bereich des Implantats frei. Nach dem vollständigen Abbau der Partikelhüllen an den Bindungsstellen, sind diese frei um weitere Partikel zu binden. Diese Technologie kann für verschieden Medikamente angewendet werden und erlaubt eine gezielte Behandlung von Patienten. In den Versuchen zur Masterarbeit wurden verschiedene analytische Methoden zum Nachweis von geringen Mengen von Aminogruppen überprüft, CLISA-Tests durchgeführt, optimiert und mit ELISA-Tests verglichen und die Spaltung von Antikörpern in zwei Fragmente mit immobilisiertem Dihydrolipoamid durchgeführt.
Abstract
(Englisch)
The master’s thesis deals with analytical contributions for the development of biocompatible and reloadable medical implant surfaces. Those medical implant materials should have binding sites for a nano- or microparticular drug-delivery system. The nano- or microparticles serve as reloadable drug-delivery carriers, which release the drugs locally at the implant area in a controlled manner. After the complete biodegradation of the particles the receptor system is free again for reloading with new particles. This technology can be used for different drugs and allows easy adjustment to patient-specific medication needs. In the studies for this master’s thesis various analytical methods have been tested for the detection of small amounts of amino groups on solid surfaces, CLISA tests were performed, optimized and compared with ELISA tests und the cleavage of antibody molecules into two fragments with immobilized dihydrolipoamide was carried out.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Drug-Targeting Drug-Reloading biokompatible Beschichtung Aminogruppen-Nachweise CLISA Antikörper-Spaltung
Autor*innen
Martina Strobl
Haupttitel (Deutsch)
Analytische Beiträge zur Entwicklung von neuartigen Implantatoberflächen
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
102 S. : graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Fritz Pittner
Klassifikationen
35 Chemie > 35.70 Biochemie: Allgemeines ,
44 Medizin > 44.09 Medizintechnik
AC Nummer
AC10756181
Utheses ID
20502
Studienkennzahl
UA | 066 | 862 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1