Detailansicht

OpenStreetMap, Grundlagen, Potential, Funktion und OSM-Daten als Basis analoger Karten
Michael Glösl
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Betreuer*in
Wolfgang Kainz
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.24625
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29367.75232.996053-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich, mit dem kartographischen Web 2.0 Phänomen, OpenStreetMap. Weiter mit den Geodaten, die das Projekt zur Verfügung stellt. Die räumlichen Daten werden dabei von einer Web-Community erhoben. Das Projekt soll hinsichtlich seiner Strukturen, Potentials und Funktion durchleuchtet werden. OpenStreetMap verfolgt das Ziel, die Abhängigkeit von kommerziellen Geodatenanbieter zu verringern. In den ersten Kapiteln werden die technologischen Grundlagen (GPS, Geoinformation, Referenzsysteme, XML – Format, SVG) erläutert. Diese Grundlagen, sollen das Rüstzeug bilden, um OpenStreetMap zu verstehen. Einen weiteren Punkt der Arbeit, bildet die Beurteilung der OpenStreetMap-Datenqualität. Es wird erläutert, wie der aktuelle Forschungsstand, diesbezüglich aussieht. Die Datenerhebung bzw. weitere Datenquellen bilden auch einen Teil der Diplomarbeit. Es wird darin erklärt, wie OpenStreetMap, die Daten sammelt bzw. bezieht. Die Arbeit beschäftigt sich weiter, kurz mit Web Mapping Technologien, sowie mit der klassischen Kartographie. Es wird weiter erläutert, wie OpenStreetMap als Community funktioniert und welche Anwendungen aus dem Projekt heraus entstanden sind. Das Datenmodell, hinter dem Projekt, wird ebenfalls erläutert. Die Arbeit liefert weiter eine Übersicht, wie man OSM-Rohdaten bezieht. Der praktische Teil der Diplomarbeit widmet sich der Aufbereitung der OSM-Rohdaten. Dadurch werden die Grenzen und Möglichkeiten der Geodaten und der vorhandenen Renderprogramme aufgezeigt. Die gängigen OpenStreetMap – Renderprogramme erzeugen SVG (skalierbare Vektorgrafiken) die mit Grafikprogrammen nachbearbeitet werden können.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Web 2.0 Kartographie OpenStreetMap
Autor*innen
Michael Glösl
Haupttitel (Deutsch)
OpenStreetMap, Grundlagen, Potential, Funktion und OSM-Daten als Basis analoger Karten
Publikationsjahr
2012
Umfangsangabe
IX, 98 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Wolfgang Kainz
Klassifikationen
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.30 Kartographie: Allgemeines ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.48 Geoinformationssysteme ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.49 Kartographie: Sonstiges
AC Nummer
AC10672621
Utheses ID
22007
Studienkennzahl
UA | 455 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1