Detailansicht

Entwicklung der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit sowie Sprintleistungsfähigkeit von Fußballspielern im Altersverlauf
Oliver Oberhammer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Betreuer*in
Harald Tschan
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.2650
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29974.54242.168865-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der Entwicklung der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit sowie der Sprintleistungsfähigkeit von Fußballspielern im Altersverlauf. Dabei soll gezeigt werden, wie sich die Leistungen entwickeln, welche Unterschiede zwischen den einzelnen Mannschaften bestehen, ob diese signifikant sind, und ob Zusammenhänge zwischen den getesteten Faktoren bestehen. Am Beginn der Studie steht eine eingehende theoretische Auseinandersetzung mit den untersuchungsrelevanten Themen der Ausdauer und Schnelligkeit, sowie der konditionellen Belastungsanforderungen an den Organismus des Fußballspielers. Danach befasst sich diese Arbeit mit der Forschungsfrage. Es gilt herauszufinden, ob es statistisch signifikante Unterschiede in den Leistungsmerkmalen der unterschiedlichen Mannschaften gibt, vor allem beim Wechsel von einer Alterstufe zur nächsten. Weiters soll herausgearbeitet werden, ob die Faktoren der Schnelligkeit in Abhängigkeit zu den Faktoren der aeroben Ausdauerleistung stehen. Die Forschungsaufgabe wurde mittels eines 20 Meter Multistage Shuttle Run Tests durchgeführt, für die Untersuchung der Sprintleistungsfähigkeit, wurde ein Sprinttest über eine Distanz von 30 Metern mittels elektronischer Zeitmessung verwendet. Um auch die Beschleunigungsfähigkeit über 10 Meter zu erfassen wurde eine weitere Lichtschranke an der 10 Meter Marke aufgestellt. Getestet wurden 105 Spieler der Rennweger Sportvereinigung wobei 98 Spieler beide Tests durchgeführt haben(n=98). In jeder Altersklasse haben mindestens 10 Spieler die Tests absolviert Es zeigte sich, dass im Altersverlauf keine signifikanten Unterschiede weder in der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit, noch in der Sprintleistungsfähigkeit auftreten. Wohl gibt es Unterschiede zwischen den Teams, die vom Alter her weiter auseinander liegen, nicht aber zwischen den benachbarten Mannschaften. Die Ausnahme bildet der Wechsel von den unter 14 Jährigen zur Mannschaft der unter 16 Jährigen. Hier zeigt sich in jeder durchgeführten Untersuchung ein signifikanter Leistungsanstieg, nicht nur in der Leistung selbst, sondern auch beispielsweise in der errechneten relativen maximalen Sauerstoffaufnahme. Die Ausnahme bildet hier das Ergebnis der 10 Meter Sprintzeit, bei der kein signifikanter Anstieg zu finden war. Auffallend war auch, dass es kaum signifikante Unterschiede zwischen der U16 Mannschaft, des U18 Teams und der Kampfmannschaft, bezüglich der aeroben Ausdauer und der Sprintleistungen gibt. Die Untersuchung, ob Zusammenhänge zwischen der aeroben Ausdauer und der Sprintleistungen bestehen, brachte ein eindeutiges Ergebnis. Alle aufgestellten Hypothesen konnten angenommen werden, das heißt es gab hochsignifikante Zusammenhänge zwischen der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit und den Sprintleistungen in allen Altersklassen. Die einzige Hypothese, die verworfen werden musste, war jene nach der Frage des Zusammenhangs zwischen der Köpergröße und der relativen maximalen Sauerstoffaufnahme. Hier konnte keine Korrelation festgestellt werden.
Abstract
(Englisch)
The current diploma thesis deals with the age- rated development of aerobic endurance and sprint velocity of soccer players. The paper’s aim is, to show the development, the differences between the single age groups, and to find out, if those differences are significant. A further goal of this study is to define, if there are any relationships and statistical correlations between the tested factors of aerobic endurance with maximal oxygen uptake and sprint performance. At the beginning of this work is the profound theoretical input, which deals with the terms and structure of endurance, as well as quickness of soccer players. Further content reveals the physical demands and their effects on the organism of soccer players. The theoretical part is followed by thorough research. The examination of the aerobic endurance power was tested by a 20 Meter multistage shuttle run test, the sprinting abilities of 10 meter acceleration and 30 meter speed were measured electronically. 105 subjects participated from which 98 soccer players carried out both tests (n=98), at least ten players were tested in every age group. The results of this study are showing that there are no significant differences in the progress of age concerning the aerobic endurance capacity as well as the sprint times, although there are significant differences between the teams who have an age difference of three years and more. The only exception is the significant change of group from the 14 year old children to the ones who are 16 years old. There is a highly significant difference in aerobic performance and sprinting abilities perceptible, not only watching the measurements, but also in the relative maximum of oxygen uptake (rel. VO2 max), which has been calculated from the shuttle run test. It is remarkable however, that there are no significant differences between the teams of the under 16 and under 18 year old players, and players of the male elite team of the same club. The question of existing correlations between the tested factors of aerobic endurance capacity or sprinting performance came to an impressive answer. Concerning this study, there is a highly significant correlation between the abilities of aerobic endurance and quickness of soccer players. This leads to the result, that those players, who have higher developed aerobic endurance performance, also were the fastest players in testing the acceleration over a distance of 10 meters, as well as the velocity over a distance of 30 meters. This is also valid in the progress of age. Keywords: aerobic endurance performance, sprint, relative VO2 max, shuttle run test, soccer players

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
aerobic endurance performance sprint relative VO2 max shuttle run test soccer players
Schlagwörter
(Deutsch)
Aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit relative maximale Sauerstoffaufnahme Shuttel Run Test Schnelligkeit Sprintleistung Fußball
Autor*innen
Oliver Oberhammer
Haupttitel (Deutsch)
Entwicklung der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit sowie Sprintleistungsfähigkeit von Fußballspielern im Altersverlauf
Publikationsjahr
2008
Umfangsangabe
121 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Harald Tschan
Klassifikationen
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.10 Sport, Sportwissenschaft: Allgemeines ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.14 Sportspiele
AC Nummer
AC07113266
Utheses ID
2287
Studienkennzahl
UA | 481 | 295 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1