Detailansicht

Infraschall
physiologische und psychologische Auswirkungen auf den Menschen
Jörg Mühlhans
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Christoph Reuter
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.27247
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29571.12427.281959-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Eine einleitende Definition der physikalischen Eigenschaften von Schall führt zu besonderen Eigenheiten niederfrequenten Schalls, besonders Infraschall. Erkenntnisse zu Wahrnehmungsarten und –schwellen werden für niederfrequenten und Infraschall beschrieben. In einem Exkurs in die ungefähr 100-jährige Geschichte der Infraschall-Forschung werden Anwendungsbereiche, technische Entwicklungen und Ziele vorgestellt. Aus der experimentellen Forschung über die physischen Auswirkungen von Infraschall der letzten 50 Jahre werden Methoden und Ergebnisse zusammengefasst. Eine Beschreibung der jüngsten Forschungen um die psychischen Auswirkungen von Infraschall berücksichtigt auch aktuelle Fragen zur Infraschall-Belastung von Windkraftanlagen. Das Problem der wenig vorangeschrittenen Systematisierung der Infraschall-Forschung wird aufgegriffen und neue Ideen in die Diskussion eingebracht. Neben eingehender Erhebung von Fehlern in vergangenen Forschungen werden probate Mittel zur Messung, Erzeugung und Bewertung von niederfrequentem Schall vorgestellt, sowie der Forschungsbedarf für die Zukunft eingeschätzt. Die methodischen Probleme der experimentellen Forschung werden erläutert und Verbesserungen diskutiert. Nach hundert Jahren ist die Infraschall-Forschung noch keineswegs am Ende angelangt, da sich durch den schnell verändernden Lebensraum immer neue Anforderungen stellen. Die Arbeit kommt zu der Schlussfolgerung, dass die Forschung nach Infraschall und niederfrequentem Lärm künftig ihre Haupteinsatzgebiete in der Aufklärung und Lärmprävention sieht.
Abstract
(Englisch)
The initiatory description of the physical nature of sound leads to the specific characteristics of low-frequency and especially infrasound. Findings about perception and threshold are discussed for low-frequency and infrasound. In an excursus on the almost 100 year old history of infrasound research the range of applications, technical developments and aims are presented. Methods and results of the experimental research on the physiological effects of infrasound are summarized for the last 50 years. A description of the latest investigations on the psychological effects of infrasound also includes the discussion about the possible infrasound pollution by wind turbines. The problem of lacking systematization in infrasound research is taken on and enriched with some progressive ideas. In addition to evaluation of the scientific errors in research effective methods for production, measurement and weighting of very low-frequency sound as well as the need for further research are presented. Furthermore methodical problems of experimental research are illustrated and proposals on improvement made. Even after a hundred years infrasound research has by no means come to an end as it constantly has to deal with new needs in the steadily changing living environment. In the bottom line of this paper the future of research on infrasound and low frequency noise is seen in education and prevention of noise pollution.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Infrasound Infrasonic Infrasound Measurement Sound Perception Influence of Sound
Schlagwörter
(Deutsch)
Infraschall Infraschallmessung Infraschallexperimente Schallwahrnehmung Schalleinfluss
Autor*innen
Jörg Mühlhans
Haupttitel (Deutsch)
Infraschall
Hauptuntertitel (Deutsch)
physiologische und psychologische Auswirkungen auf den Menschen
Publikationsjahr
2013
Umfangsangabe
97 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Christoph Reuter
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.42 Systematische Musikwissenschaft: Allgemeines ,
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.30 Naturwissenschaften in Beziehung zu anderen Fachgebieten ,
33 Physik > 33.12 Akustik
AC Nummer
AC10768183
Utheses ID
24365
Studienkennzahl
UA | 066 | 836 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1