Detailansicht

Psychometrische Analyse, Dimensionalität und Leistungskorrelate von Mental Toughness im Heeressport
Sandra Ehold
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Psychologie
Betreuer*in
Martin Voracek
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.27255
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29838.25343.684666-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
„Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren“, beschrieb Boris Becker am Höhepunkt seiner Karriere sein Erfolgsgeheimnis (Spitzbart, 2008). Die vom deutschen Bundesliga Fußballer Jürgen Wegmann getätigte Aussage: „Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu“ erlangt mit dem Umstand „Nicht der Fuß schießt am Tor vorbei, sondern der Kopf“ (Schrader, 2010), einen eigenverantwortlicheren Charakter. Es steht fest, dass zu den technischen, taktischen und physischen Fähigkeiten, die im Sport unabdingbar für Erfolge sind, zudem die mentale Stärke eine entscheidende Rolle spielt. Neben hartem Training für Muskelkraft, Ausdauer und automatisierten Bewegungen sind es letztendlich oft entscheidende zehn Zentimeter, die über Sieg oder Niederlage entscheiden, nämlich die zehn Zentimeter zwischen linkem und rechtem Ohr (Schmitz, 2007). Das Maß an Versagensängsten und dem Druck der durch Erwartungen an sich selbst, dem Gegner und dem Publikum entsteht, hängt stark vom Maß an mentaler Stärke ab (Spiesberger, 2011). Soll eine Höchstleistung zu einem bestimmten Punkt geliefert werden, sind demnach zwei Eigenschaften erfolgsentscheidend: Fähigkeit und mentale Stärke (Sheard, Golby, & v. Wersch, 2009). Anhand einer Stichprobe von Spitzensportlern aus dem österreichischen Heeressport wurden in der vorliegenden Diplomarbeit das Konstrukt der mentalen Stärke, und dessen Leistungskorrelate, näher untersucht.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
mental toughness 2D:4D handgrip strength Austrian Armed Forces athletic division
Schlagwörter
(Deutsch)
Mentale Stärke 2D:4D Handgriffstärke Heeressport
Autor*innen
Sandra Ehold
Haupttitel (Deutsch)
Psychometrische Analyse, Dimensionalität und Leistungskorrelate von Mental Toughness im Heeressport
Publikationsjahr
2013
Umfangsangabe
95 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Martin Voracek
Klassifikationen
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.11 Sportsoziologie, Sportpsychologie ,
77 Psychologie > 77.00 Psychologie: Allgemeines
AC Nummer
AC10792433
Utheses ID
24371
Studienkennzahl
UA | 298 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1