Detailansicht

Bischof László und das Laienapostolat
sein Beitrag zur Entwicklung des Laienapostolats in der Diözese Eisenstadt
Katharina Maria Ackerler
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Katholisch-Theologische Fakultät
Betreuer*in
Johann Pock
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.28534
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30085.53810.997159-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit setzt sich mit Bischof DDr. Stefan László, dem ersten Bischof der Diözese Eisenstadt, und dem Laienapostolat auseinander und strebt eine Verknüpfung der Person Lászlós mit der Thematik des Apostolats der Laien an. Es sollen der Beitrag und Einsatz Bischof Lászlós im Bereich des Laienapostolats innerhalb seiner Diözese aufgezeigt werden. Das Forschungsanliegen beschäftigt sich also mit der Frage, wie Bischof László zum Laienapostolat stand und wie er die Umsetzung der Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils, die das Laienapostolat betreffen, in der Diözese Eisenstadt gefördert und realisiert hat.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Bischof Stefan László Diözese Eisenstadt Laienapostolat
Autor*innen
Katharina Maria Ackerler
Haupttitel (Deutsch)
Bischof László und das Laienapostolat
Hauptuntertitel (Deutsch)
sein Beitrag zur Entwicklung des Laienapostolats in der Diözese Eisenstadt
Publikationsjahr
2013
Umfangsangabe
138 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Johann Pock
Klassifikation
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.79 Praktische Theologie: Sonstiges
AC Nummer
AC11010019
Utheses ID
25474
Studienkennzahl
UA | 190 | 020 | 333 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1