Detailansicht

"Attentati adultery duplicis et stupri violenti 1727"
Analyse eines Gerichtsprozesses ; sexuelle Gewalt in der Frühen Neuzeit
Manuela Leutgeb
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Andrea Griesebner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.3139
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29857.21791.619670-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit, angesiedelt am Schnittpunkt von Sozial-, Sexualitäts-, Kriminalitäts-, Geschlechter- und Rechtsgeschichte, stellt eine Analyse eines frühneuzeitlichen Gerichtsaktes aus dem Jahr 1727 dar. In Anlehnung an mikrogeschichtliche Überlegungen habe ich die interpretierende Rekonstruktion eines Gerichtsprozesses versucht: Der Gerichtsakt, abgehandelt im Landgericht Reichenstein im heutigen Mühlviertel (Oberösterreich), ist das überlieferte schriftliche Resultat eines Malefizprozesses in punkto: versuchter doppelter Ehebruch und versuchte Notzucht. Zentrale Fragen der Arbeit sind: Wie kann man sich den Ablauf eines frühneuzeitlichen Gerichtsprozess vorstellen? Welche Personen und Institutionen waren beteiligt? Unter welchen Umständen wurde sexuelle Gewalt als Notzucht definiert? Lassen sich Verteidigungsstrategien der vor Gericht stehenden Personen herauslesen? Was kann der Umgang mit sexueller Gewalt über Geschlechterbeziehungen aussagen? Die Analyse eines Notzuchtsprozesses kann, eingebunden in einen größeren Kontext, Auskünfte über Einstellungen sowie den Umgang mit Sexualität und Körper sowie sexueller Gewalt in der Frühen Neuzeit geben. Die von der obrigkeitlichen Justiz produzierten Gerichtsakten bieten eine der wenigen Möglichkeiten, mit einer methodisch reflektierten Analyse, Einblicke in die Alltagswelt von gewöhnlichen Menschen, in deren Denk- und Handlungsweisen, zu gewinnen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Kriminalität Frühe Neuzeit 18. Jahrhundert Oberösterreich Herrschaft Reichenstein Sexuelle Gewalt Ehebruch Gerichtswesen
Autor*innen
Manuela Leutgeb
Haupttitel (Deutsch)
"Attentati adultery duplicis et stupri violenti 1727"
Hauptuntertitel (Deutsch)
Analyse eines Gerichtsprozesses ; sexuelle Gewalt in der Frühen Neuzeit
Publikationsjahr
2008
Umfangsangabe
167 S. : Kt.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Andrea Griesebner
Klassifikationen
15 Geschichte > 15.00 Geschichte: Allgemeines ,
15 Geschichte > 15.08 Sozialgeschichte ,
15 Geschichte > 15.30 Europäische Geschichte in Mittelalter und Neuzeit: Allgemeines ,
15 Geschichte > 15.34 Europäische Geschichte 1492-1789
AC Nummer
AC07143364
Utheses ID
2738
Studienkennzahl
UA | 312 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1