Detailansicht

Tourismus in Ghana
Pläne und gesetzliche Ansprüche vs. Realität
Peter Sevcik
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Christian Vielhaber
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.30939
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30146.92521.489862-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der Tourismus gehört in vielen Ländern zu den bedeutenden Teilen der nationalen Wirtschaft, da er in vielen Fällen einen positiven ökonomischen Einfluss auf viele Bereiche hat. Für eine erfolgreiche Tourismusentwicklung ist eine grundlegende Planung von großer Bedeutung. Diese Diplomarbeit setzt sich mit der Tourismusplanung in Ghana auseinander, sammelt die Regierungsdokumente und Entwicklungsstrategien der ghanaischen Regierung seit 1995 und wertet sie aus. Es werden einige gemeinsame Punkte und Objekte dieser Pläne identifiziert und deren Entwicklung wird im Laufe der Zeit verglichen. Zudem wird die Erfüllung von den angegebenen Entwicklungszielen thematisiert. Diese Diplomarbeit verfolgt das Ziel, die Stellung der ghanaischen Regierung in Bezug auf den Tourismussektor zu erforschen, ihre Schwerpunkte zu identifizieren und die reale Umsetzung der Entwicklungspläne zu prüfen. Zugleich wird erforscht, wer die eigentlichen Träger der Repräsentation Ghanas als Tourismusdestination sind und durch wen das Land im internationalen Umfeld vermarktet wird. Um diese Ziele dieser Diplomarbeit zu erreichen und die Forschungsfragen zu beantworten, werden für die offenstehenden Fragen die Antworten von verschiedenen Experten aus dem Tourismussektor mit Ghanabezug verwendet, die ich bei persönlichen Interviews und E-Mail-Anfragen erworben habe. Diese Erkenntnisse werden um die eigenen Erfahrungen ergänzt. Die Hauptthemen, die aus den Strategien ableitbar sind, beziehen sich vor allem auf die Kultur, auf Traditionserhalt, die nachhaltige Entwicklung und ihre Umsetzung, die Infrastruktur, die Dienstleistungen, die Ausbildung sowie auf Marketing. Die Hypothese besteht darin, dass sich Ghana seines Tourismuspotenzials und seiner Ertragsmöglichkeiten durchaus bewusst ist, aber mangels notwendiger Finanzmittel nicht imstande ist, selbst alle Probleme zu beheben. Die Konsequenz ist, dass sich dieser Sektor nur langsam entwickelt. Der Beitrag dieser Diplomarbeit liegt vor allem bei einer Auswertung der Entwicklungsziele der ghanaischen Regierung im Hinblick auf ihren Realitätsbezug.
Abstract
(Englisch)
In many countries tourism is one of the most important parts of the national economy. It is important because it influences the economy in many positive ways. Fundamental planning is necessary in order to properly develop tourism. My thesis is about the fundamental planning for tourism in Ghana. I have collected and evaluated government documents and studied development strategies from the Ghana government since 1995. I have identified similar points and subjects from these plans and have compared them to how they evolved over time. I have compared the resulting plans to original goals and discussed them. My thesis follows the original strategies and explores the attitudes that the Ghanaian government has towards tourism. Consequently it identifies the main strategies and their application in reality. It also explores who the individual providers of Ghana tourism are, how they are promoted, and who promotes them internationally. I used personal interviews and email questionnaires in order to gather information and answer various questions. These were accompanied by my own experiences. The primary topics resulting from these strategies are: culture and protection of tradition, sustainable development and its application, infrastructure development, services, education and marketing. My summary is that Ghana is aware of its tourism and profit potential, however due to insufficient capital, is not able to solve the problems by itself. As a result, these sectors evolve very slowly.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Tourism Ghana Third World
Schlagwörter
(Deutsch)
Tourismus Ghana Dritte Welt
Autor*innen
Peter Sevcik
Haupttitel (Deutsch)
Tourismus in Ghana
Hauptuntertitel (Deutsch)
Pläne und gesetzliche Ansprüche vs. Realität
Publikationsjahr
2013
Umfangsangabe
183 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Christian Vielhaber
Klassifikationen
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.23 Afrika ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.69 Nationale Planung, supranationale Planung ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.60 Erholung, Tourismus: Allgemeines ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.79 Erholung und Tourismus: Sonstiges
AC Nummer
AC11317418
Utheses ID
27530
Studienkennzahl
UA | 057 | 390 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1