Detailansicht

Englisch als Arbeitssprache im bilingualen Unterricht "Bewegung und Sport"
eine qualitative Untersuchung der Sprachanwendung bei Lehrer(inne)n
Christina Tauböck
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Betreuer*in
Konrad Kleiner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.33185
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29782.14763.142261-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden fünf Lehrpersonen, welche den Gegenstand „Bewegung und Sport" in DLP-Klassen unterrichten, während des Unterrichts beobachtet und anschließend interviewt. Ziel dieser Forschung ist die Ergründung von Hindernissen bei der Anwendung von Englisch als Unterrichtssprache in „Bewegung und Sport". Darüber hinaus wurden Wünsche und Erwartungen an eine potentielle Weiterbildung auf dem zweisprachigen Sportsektor festgehalten. Neben den Grundlagen des „Bilingualismus" und der „Mehrsprachigkeit" sind sporttheoretische Modelle und das Konzept „Englisch als Arbeits-sprache" von besonderer Relevanz. Des Weiteren gibt die dargelegte Abhandlung Aufschluss über die Entwicklung von Fremdsprachen- und bilingualem Unterricht in Österreich, sowie über aktuell anzutreffende Schulmodelle. Diese Arbeit gewährt ebenso Einblick in das gegenwärtige Ausbildungsangebot für (bilinguale) Lehrpersonen an der Universität Wien.
Abstract
(Englisch)
For the purpose of this thesis five teachers, who teach PE (Physical Education) in DLP clas-ses were observed during their lessons and then interviewed. This research aims at an ex-ploration of barriers concerning the use of English as the language of instruction in PE. Addi-tionally, the teachers’ requests and expectations with regard to a potential teacher-training for the purposes of teaching sports bilingually were of interest. Apart from “bilingualism” and “multilingualism”, the concept of CLIL (Content and Language Integrated Learning) and vari-ous sport didactic models have been taken into account. Moreover, this thesis provides an insight into the development of second-language teaching and bilingual schooling in Austria, as well as the current educational opportunities for (bilingual) teachers at the University of Vienna.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
bilingualism multilingualism CLIL
Schlagwörter
(Deutsch)
Bilingualismus Mehrsprachigkeit CLIL EAA
Autor*innen
Christina Tauböck
Haupttitel (Deutsch)
Englisch als Arbeitssprache im bilingualen Unterricht "Bewegung und Sport"
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine qualitative Untersuchung der Sprachanwendung bei Lehrer(inne)n
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
169 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Konrad Kleiner
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.23 Mehrsprachigkeit ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC Nummer
AC11714338
Utheses ID
29475
Studienkennzahl
UA | 190 | 344 | 482 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1