Detailansicht

Die Darstellung der Frau im Film mit erotischem Schwerpunkt
Patricia Astor
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Claus Tieber
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.33469
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30272.55139.883659-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Angesichts der jährlichen Ausstrahlung von Erotikfilmen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die sich von bisherigen Filmen dieses Genres unterscheiden, sowie des Aufkommens der Frauenpornografie und der anhaltenden Diskussion um die Bedeutung der Frau für den Film hat sich diese Arbeit zur Aufgabe gemacht, eine neue Definition des Erotikfilms zu finden. Grundlage für eine vorerst gültige Genredefinition bildet einerseits die Aufarbeitung der Geschichte der Erotik von den mythologischen Anfängen bis hin zur Gegenwart. Andererseits beinhaltet die Arbeit eine alternative Filmgeschichte die sowohl das Schaffen der ersten Hollywoodregisseurinnen würdigt als auch einen kleinen Einblick in die feministischen Filmtheorie bietet. Die so herausgearbeiteten Merkmale der „erotischen Frauenfilme“ werden abschließend auf die Filmbeispiele LIE WITH ME, SECRETARY und L’ENNUI umgelegt und so dargestellt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Erotikfilm Feministische Filmtheorie Frauenfilmgeschichte
Autor*innen
Patricia Astor
Haupttitel (Deutsch)
Die Darstellung der Frau im Film mit erotischem Schwerpunkt
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
117 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Claus Tieber
Klassifikation
24 Theater, Film, Musik > 24.34 Filmgattungen, Filmsparten
AC Nummer
AC11843616
Utheses ID
29733
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1