Detailansicht

Pudet condicionis et fortunae ; Cicero in Petrarcas Fam. VII,7
Julia Gappmaier
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Elisabeth Klecker
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.33673
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30484.49521.233469-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die hier vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern Brutus Brief an Cicero (Nr.25) Vorbild für Petrarcas Brief an Cola di Rienzo ( VII,7) war. Petrarca hatte die Revolution Cola di Rienzos, der Rom von der Herrschaft der Barone befreien und zu alter Größe zurückführen wollte, zunächst unterstützt, als dessen Handlungen sich jedoch als immer unberechenbarer erwiesen und er in ernsthaften Konflikt mit der päpstlichen Kurie in Avignon geriet, weil er unter anderem ein Bündnis mit dem König von Ungarn erwog, wendete Petrarca sich ab. Brutus schreibt an Cicero in der Situation des Bürgerkrieges, nach der Ermordung Caesars. Er kritisiert Cicero, weil dieser ein Schreiben an Octavian, den späteren Augustus, gesandt hatte, in dem er diesen um die Sicherheit der Caesarmörder bat und damit dessen Autorität anerkannte. Wie in der Arbeit dargestellt wird, bezieht Petrarca die Situation des Vorlagebriefes auf seine eigene und zieht, ausgehend von einem Zitat des genannten Briefes, inhaltliche sowie sprachliche und gedankliche Parallelen. Des Weiteren wird darauf gezeigt, dass Petrarca durch die Aufnahme dieses Briefes in seine Briefsammlung der Familiares versucht hat, die Rolle seiner eigenen Person in dieser Revolution für die Nachwelt in einem ganz bestimmten Licht erscheinen zu lassen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Petrarca Cicero Cola di Rienzo Renaissance Brief Familiares VII,7 Avignon Rom
Autor*innen
Julia Gappmaier
Haupttitel (Deutsch)
Pudet condicionis et fortunae ; Cicero in Petrarcas Fam. VII,7
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
96 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Elisabeth Klecker
Klassifikationen
15 Geschichte > 15.67 Italien ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.44 Lateinische Sprache
AC Nummer
AC11818578
Utheses ID
29904
Studienkennzahl
UA | 190 | 338 | 350 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1