Detailansicht

Stanley Kubrick und das Modell des Schachs
ewige Wiederkunft in fingierten Spielen
Andreas Henn
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Elisabeth Büttner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.3493
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29370.76711.350670-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Arbeit versucht anhand der Struktur und der Regeln des Schachs einen Zugang zum Universum Stanley Kubricks zu legen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Stanley Kubrick Schach 2001: A Space Odyssey Barry Lyndon The Shining
Autor*innen
Andreas Henn
Haupttitel (Deutsch)
Stanley Kubrick und das Modell des Schachs
Hauptuntertitel (Deutsch)
ewige Wiederkunft in fingierten Spielen
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
91 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Elisabeth Büttner
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.12 Regie, Dramaturgie ,
24 Theater, Film, Musik > 24.30 Film: Allgemeines ,
24 Theater, Film, Musik > 24.32 Filmgeschichte
AC Nummer
AC07524705
Utheses ID
3065
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1