Detailansicht

Marketing the local
using resident tips in destination marketing
John Mason
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Betreuer*in
Diego Barrado Timon
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.34533
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29326.62755.639566-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese These wird das Phänomen der "Reisen wie ein Einheimischer" zu erkunden. Ich diese Position als die aus-kommen von kulturellen und gesellschaftlichen Trends in der Verbrauch der europäischen Städtereisen, wo die Verbraucher einzigartige und authentische Erfahrungen, die in die "Ortskenntnis" tippen und sie in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung und Kulturen zu suchen. Dies ist vermutlich für eine au-then und nachhaltigen Urlaub zu machen. Es gibt eine wachsende Zahl von lokalen Organisationen, die an der touristischen Förderung "ihrer" Stadt zu suchen und wer Nische und verborgenen Aktivitäten teilen versprechen, und sie werden immer beliebter. Dieser Trend wird langsam von einer Vielzahl von Desti-nation-Marketing-Organisationen aufgenommen, suche, um die "lokalen" Winkel ihres Wissens und ihrer Opfer zu fördern. Ich werde die Kampagnen von Visit Manchester, Birmingham besuchen zu untersuchen, und dies ist Antwerpen, die alle behaupten, lokal zu nutzen. Ich habe dann diese Informationen mit Kontrast, dass von der lokalen Bevölkerung und Organisationen. Die Frage, die ich versuchen, zu beantworten ist: "Wie ist die Darstellung der Stadt als Reiseziel unterscheiden zwischen Anwohnern und Destination Marketing Organisationen?" Durch eine Litera-tur Kritik, Diskursanalyse und semi-strukturierten Interviews finde ich, dass DMOs versuchen , eine allwissende Blick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bieten und versuchen, für alle Bevölkerungsgruppen gerecht zu werden. Einheimische, mit ihrem Fokus auf ihre persönlichen Verbindungen zu der Stadt und der Schwerpunkt auf ihre Lieblings-Dinge zu tun, bieten eine überzeugende und personalisierten Ansatz. Das Bild der Stadt, die das schafft unterscheidet sich von der DMO, aber ergänzen und nicht konkurrieren.
Abstract
(Englisch)
This thesis will explore the phenomenon of “travelling like a local”. I position this as the outcome of cultural and societal trends in the consumption of European city breaks, where consumers seek unique and authentic experiences that tap into “local knowledge” and put them into contact with local people and cultures. This is believed to make for a more authentic and sustainable holiday. There are growing numbers of local organisa-tions who seek to promote “their” city to the tourist and who promise to share niche and hidden activities, and they are gaining in popularity. This trend is slowly being picked up by a variety of Destination Marketing Organ-isations, seeking to promote the “local” angle of their knowledge and offering. I will examine the campaigns of Visit Manchester, Visit Birmingham, and This is Antwerp, all of which claim to utilise local. I then contrast this information with that provided by local people and organisations. The question I seek to answer is “How does the depiction of the city as a tourist destination differ between local residents and Destination Marketing Organisations?” Through a literature review, discourse analysis, and semi-structured interviews, I find that DMOs try to offer an omniscient view of the city attractions and attempt to cater for all population groups. Locals, with their focus on their personal connections to the city and the emphasis on their favourite things to do, offer a more compelling and personalised approach. The image of the city that this creates is different to the DMO, but is complementary rather than competing.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Marketing tourism
Autor*innen
John Mason
Haupttitel (Englisch)
Marketing the local
Hauptuntertitel (Englisch)
using resident tips in destination marketing
Paralleltitel (Deutsch)
Die Vermarktung der lokalen ; mit Wohnsitz in Destination-Marketing-Tipps
Paralleltitel (Englisch)
Marketing the local ; using resident tips in destination marketing
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
70 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Diego Barrado Timon
Klassifikationen
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.00 Geisteswissenschaften allgemein: Allgemeines ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.05 Reisebeschreibungen, Geschichte des Reisens ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.09 Sozialgeographie
AC Nummer
AC12108985
Utheses ID
30652
Studienkennzahl
UA | 066 | 664 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1