Detailansicht

Physikalische Konzepte in der Antike
die Herausbildung einer Wissenschaft von der Natur am Beispiel der Entwicklung des antiken Atomismus unter Berücksichtigung didaktischer Aspekte des Physikunterrichts
David Simon Erwin Schlögel
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Physik
Betreuer*in
Beatrix Hiesmayr
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.34539
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30488.75954.366464-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden befinden sich in ständigem Wandel. Bereits in der Antike existierten Vorstellungen und Begrifflichkeiten, welche noch heute tief in unserem Denken verwurzelt sind. Der Erfolg des modernen Weltbilds gründet sich in hohem Maße auf die jahrhundertealten geistigen Errungenschaften griechischer Philosophen. Die Beschäftigung mit den Anfängen der Naturwissenschaft kann nicht nur Forschern zukunftsweisende Ideen sowie Anregungen zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Wissenschaft liefern, sondern auch Lehrkräfte und Schüler durch die Bereitstellung motivierender Unterrichtsinhalte begeistern. Die vorliegende Diplomarbeit widmet sich dem zuletzt genannten Vorhaben und behandelt die Entstehung einer Naturwissenschaft im antiken Griechenland, wobei eine umfangreiche Darstellung der Herausbildung atomistischer Theorien im Mittelpunkt steht. Den Abschluss bildet der Vorschlag eines Unterrichtsmodells, welches für den Einsatz in der Schule konzipiert wurde.
Abstract
(Englisch)
Scientific knowledge and methods are constantly changing. Even in ancient times certain ideas and concepts existed which are still deeply rooted in our mind. The success of the modern worldview is mainly based on the centuries-old intellectual achievements of Greek philosophers. The study of the beginnings of natural science can not only reveal innovative ideas to researchers and suggest a more critical examination of current sciences, but is also able to inspire teachers and students by providing motivating educational content. This diploma thesis focuses on the latter aspect and discusses the origin of science in ancient Greece with an extensive view on the development of atomistic theories. Moreover a teaching model is presented which is designed for implementation in school.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
physics antiquity natural science atomism development lesson teaching concept model
Schlagwörter
(Deutsch)
Physik Antike Naturwissenschaft Atomismus Entwicklung Unterricht Unterrichtskonzept Physikunterricht Modell
Autor*innen
David Simon Erwin Schlögel
Haupttitel (Deutsch)
Physikalische Konzepte in der Antike
Hauptuntertitel (Deutsch)
die Herausbildung einer Wissenschaft von der Natur am Beispiel der Entwicklung des antiken Atomismus unter Berücksichtigung didaktischer Aspekte des Physikunterrichts
Paralleltitel (Englisch)
Physical concepts in ancient times
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
V, 113 S. : Ill., Kt.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Beatrix Hiesmayr
Klassifikationen
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.01 Geschichte der Naturwissenschaften ,
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.02 Philosophie und Theorie der Naturwissenschaften ,
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.03 Methoden und Techniken in den Naturwissenschaften ,
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen ,
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.30 Naturwissenschaften in Beziehung zu anderen Fachgebieten ,
33 Physik > 33.01 Geschichte der Physik ,
33 Physik > 33.02 Philosophie der Physik ,
33 Physik > 33.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen ,
33 Physik > 33.30 Atomphysik, Molekülphysik ,
33 Physik > 33.90 Physik in Beziehung zu anderen Fachgebieten
AC Nummer
AC12183211
Utheses ID
30658
Studienkennzahl
UA | 190 | 412 | 338 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1