Detailansicht

Auswirkungen von Krafttraining und Nahrungsergänzung auf Parameter des Glucose- und Lipidstoffwechsels bei älteren Menschen in Pensionisten-Wohnhäusern
Norbert Niessner
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Betreuer*in
Barbara Wessner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.34901
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29668.48273.653655-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Hintergrund: Gesundes Altern gewinnt immer mehr an Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist Krafttraining erst in den letzten Jahren vermehrt in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen gerückt. Dennoch ist die Anzahl an Studien mit Theraband-basierten Krafttrainings bis dato spärlich vorhanden, sodass dessen Wirkung auf Parameter des Glucose- und Lipidstoffwechsels mit Forschungsergebnissen kaum belegt ist. Als Ziel dieser Studie galt es zu ermitteln, ob ein Theraband-basiertes Krafttraining, mit oder ohne Nahrungsergänzungsmittel, einen Einfluss auf Parameter des Glucose- und Lipidstoffwechsels hat. Methode: Es wurden 103 Frauen mit einem Altersmedian von 82 Jahren (Range: 65-93 Jahre) randomisiert in eine Kognitivgruppe (CT), Trainingsgruppe (RT) und Trainings- und Supplementgruppe (RTS) aufgeteilt. Die Intervention für jede Gruppe war angeleitet und fand zweimal pro Woche für sechs Monate statt. Die Gruppe CT absolvierte ein kognitives Training, RT ein Krafttraining und RTS ein Krafttraining mit der Einnahme eines Protein- und Vitaminsupplements. Um die Parameter für den Glucose- und Lipidstoffwechsel von den Probandinnen zu erhalten, wurden vor Studienbeginn, nach drei Monaten sowie nach 6 Monaten Blutproben genommen. Die für diese Arbeit relevanten Parameter des Glucosestoffwechsels waren Blutzucker, Insulin und HOMA Score. Als Parameter des Lipidstoffwechsels wurden Cholesterin, HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, CHOL/HDL Ratio, Triglyceride und Lipoprotein(a) bestimmt. Ergebnisse: Ein signifikanter Zeiteffekt wurde beim Blutzucker (p= 0.000), HOMA-β (p= 0.005) und Lipoprotein(a) (p= 0.000) gefunden. Jedoch konnte zu diesen Parametern kein signifikanter Interaktions- oder Gruppeneffekt beobachtet werden. Bei den anderen Parametern des Glucose- und Lipidstoffwechsels konnten keine Zeit-, Interaktions- oder Gruppeneffekte festgestellt werden. Schlussfolgerung: Die Ergebnisse legen dar, dass ein Theraband-basiertes Krafttraining, entweder mit oder ohne Supplement, keine Auswirkung auf die untersuchten Parameter des Glucose- und Lipidstoffwechsel gezeigt hat. Weitere Untersuchungen sind diesbezüglich notwendig, vor allem mit dem Fokus auf dem Trainingsreiz und Blutwerten innerhalb und außerhalb der Referenzbereiche.
Abstract
(Englisch)
Background: Healthy aging is getting increasingly important. In this context, resistance training has become a focus of scientific investigations especially in the last years. Nevertheless, the number of resistance training studies based on an elastic band is low until now, so that its effect on parameters of the glucose and lipid metabolism hardly exists with research results. The aim of this study was to determine whether resistance training with an elastic band, either with or without nutritional supplementation, has an effect on parameters of glucose and lipid metabolism. Methods: 103 women at a median age of 82 years (range: 65-93 years) were randomly allocated to a cognitive group (CT), a training group (RT) and a training plus supplement group (RTS). The intervention for each group was supervised and executed twice a week over six months. The CT group performed cognitive exercises, the RT group a resistance training and the RTS group a resistance training with an additional intake of a dietary supplement containing proteins and vitamins. To obtain the parameters for the glucose and lipid metabolism by the subjects, blood samples were drawn before, after three months as well as after six months. The investigated parameters for this thesis were blood glucose, insulin, insulin resistance by calculating HOMA score as well as total cholesterol, HDL-cholesterol, LDL-cholesterol, TC/HDL/ ratio, triglyceride and lipoprotein(a). Results: A significant time effect was observed for the blood glucose (p= 0.000), HOMA-β (p= 0.005) and lipoprotein(a) (p= 0.000). But there was no significant interaction or group effect for these parameters. For the other parameters of the glucose and lipid metabolism no time, interaction or group effects were detected. Conclusion: The results demonstrate that resistance training with an elastic band, either with or without nutritional supplementation, has no effect on the investigated parameters of the glucose and lipid metabolism. Further research is needed in this regard, especially with the focus on the training stimulus and blood values inside and outside of reference ranges.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
resistance training elastic band glucose lipid metabolism
Schlagwörter
(Deutsch)
Krafttraining Theraband Glucose Lipide Stoffwechsel
Autor*innen
Norbert Niessner
Haupttitel (Deutsch)
Auswirkungen von Krafttraining und Nahrungsergänzung auf Parameter des Glucose- und Lipidstoffwechsels bei älteren Menschen in Pensionisten-Wohnhäusern
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
96 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Barbara Wessner
Klassifikation
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.10 Sport, Sportwissenschaft: Allgemeines
AC Nummer
AC12118812
Utheses ID
30957
Studienkennzahl
UA | 066 | 826 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1