Detailansicht

Der Tourismus in Ladakh
die Rolle der einheimischen Frauen ; eine empirische Studie über Partizipationsmöglichkeiten, Erfahrungen und Einstellungen
Teresa Schmircher
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Betreuer*in
Christian Vielhaber
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.3537
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29414.83646.625766-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Rolle der einheimischen Frauen im Tourismus in Ladakh. Aus Mangel an Literatur zu diesem Thema beruht ein Großteil der Arbeit auf den Ergebnissen einer Feldforschung, die im Frühling 2008 in Ladakh durchgeführt wurde. Im ersten Teil der Diplomarbeit werden die verwendeten, überwiegend qualitativen Forschungsmethoden vorgestellt und die Feldtätigkeit reflektiert. Im zweiten Teil werden die Themenkreise "Tourismus’ und Frauen in Ladakh’ getrennt von einander behandelt. Als Einstieg in die Tourismusthematik wird die Darstellung Ladakhs in Reiseprospekten und Internetangeboten untersucht und das erzeugte Ladakh-Image mit Fakten und persönlichen Erfahrungen verglichen. Anschließend werden die Entwicklung, die Struktur und die Dimension des Fremdenverkehrs in Ladakh beschrieben. Danach wird die Stellung der Frauen in der ladakhischen Gesellschaft thematisiert, wobei sowohl auf traditionelle als auch moderne Rollenbilder Bezug genommen wird. Der dritte Teil der Diplomarbeit ist schließlich der Verknüpfung der Themengebiete ‚Tourismus’ und ‚Frauen’ gewidmet. Zunächst werden die Partizipationsmöglichkeiten ladakhischer Frauen an typischen tourismusbezogenen Berufen aufgezeigt und als Beispiel ihre Beschäftigungssituation in Beherbergungseinrichtungen herausgegriffen und näher analysiert. Anschließend werden zwei Projekte, das Himalayan Homestay Program und das LIGHT Project vorgestellt, die Frauen in ländlichen Gebieten die Möglichkeit geben, am Tourismusgeschäft teilzuhaben. Schlussendlich wird der Frage nachgegangen, wie ladakhische Frauen ihre Arbeit im Fremdenverkehr, den Tourismus in der Region und die TouristInnen sehen und beurteilen. Hier stehen die Erfahrungen und Einstellungen einzelner Frauen im Mittelpunkt, wobei, um ein umfassendes Bild von der Bedeutung des Fremdenverkehrs für einheimische Frauen zu erhalten, neben ökonomischen auch soziokulturelle und ökologische Aspekte thematisieren werden.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Ladakh Tourismus Frauen Reisekataloganalyse Himalayan Homestay Program LIGHT Project
Autor*innen
Teresa Schmircher
Haupttitel (Deutsch)
Der Tourismus in Ladakh
Hauptuntertitel (Deutsch)
die Rolle der einheimischen Frauen ; eine empirische Studie über Partizipationsmöglichkeiten, Erfahrungen und Einstellungen
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
VIII, 150 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Christian Vielhaber
Klassifikationen
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.08 Wirtschaftsgeographie ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.09 Sozialgeographie ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.21 Asien
AC Nummer
AC07538102
Utheses ID
3103
Studienkennzahl
UA | 190 | 456 | 344 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1