Detailansicht

Die spirituelle Seite der Goa-Psy-Trance Szene
eine Literaturarbeit mit ergänzender Feldforschung aus Österreich und Ungarn
Jana Küchler
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Individuelles Diplomstudium Religionswissenschaft
Betreuer*in
Karl Baier
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.35442
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30164.26935.209061-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der vorliegenden Arbeit wurde die spirituelle Seite der Goa-Psy-Trance-Szene betrachtet. Dabei wurde anhand der äußeren Merkmale, die für die Szene charakteristisch sind, mittels Fragebögen, Interviews und Literaturrecherche ein Versuch unternommen, die spirituellen Anteile der Szene soweit zu erfassen, dass die Frage geklärt werden kann, ob es eine eigene Goa-Psy-Trance-Spiritualität gibt. Dazu wurden Arbeitsbegriffe wie Spiritualität, Ritual und Trance aber auch grundlegende emische Kategorien wie Tribe oder Connectedness diskutiert. In weiterer Folge wurde die aktuelle Erscheinung der Goa-Festivals, wie sie oft kurz genannt werden, unter besonderer Beachtung der rituellen Elemente veranschaulicht und hinterfragt. Dabei ließ sich ableiten, dass das besondere Ambiente sowie die soziale Freiheit in der „Temporären Autonomen Zone“ dazu geeignet sind, den Festival-Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, sich und andere anders als in ihrem alltäglichen Rahmen zu betrachten, sowie sich selbst auf verschiedenen Ebenen auszuprobieren. Die Theorie der kollektiven Efferveszenz Emil Durkheims, der Spiritualitätsbegriff Hubert Knoblauchs sowie die Ritualtheorie Victor Turners sind zur Erfassung der dabei auftretenden Phänomene wichtige religionswissenschaftliche Grundlagen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Spiritualität Gegenwartskultur Religionssoziologie Religionspsychologie Tanz Ritual Musik
Autor*innen
Jana Küchler
Haupttitel (Deutsch)
Die spirituelle Seite der Goa-Psy-Trance Szene
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine Literaturarbeit mit ergänzender Feldforschung aus Österreich und Ungarn
Publikationsjahr
2014
Umfangsangabe
153 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Karl Baier
Klassifikationen
11 Theologie > 11.01 Systematische Religionswissenschaft: Allgemeines ,
11 Theologie > 11.05 Religionssoziologie ,
11 Theologie > 11.06 Religionspsychologie ,
11 Theologie > 11.08 Religionskritik, Atheismus ,
11 Theologie > 11.09 Systematische Religionswissenschaft: Sonstiges ,
11 Theologie > 11.23 Ritus, religiöse Gebräuche ,
11 Theologie > 11.98 Sonstige Religionen
AC Nummer
AC12283043
Utheses ID
31406
Studienkennzahl
UA | 057 | 011 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1