Detailansicht

Automatisierung und Interaktivität in Musikvideoclips unter besonderer Berücksichtigung von Rap-Musik
Metin Cakmak
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Informatik
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Medieninformatik
Betreuer*in
Helmut Hlavacs
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.35646
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29651.12509.147170-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Musikvideoclips sind seit Jahrzenten Begleiter der modernen Pop- und Rocksongs. Allerdings haben alle Musikvideoclips eine gemeinsame Eigenschaft: Sie sind statisch. Sobald sie gefilmt werden, bleiben sie wie sie sind. Die Videoclips werden nie wieder verändert, obwohl in der Vergangenheit immer mehr Beispiele für interaktive Auswahl von Inhalten und Perspektiven erschienen. New-Computing-Technologien ermöglichen heute Echtzeit- Rendering von komplexen Szenen mit einer atemberaubenden und fotorealistischen Qualität. Diese Eigenschaften werden vor allem in den modernen hochwertigen Computerspielen verwendet. In unserer Arbeit wird diese Technologie im Bereich des Musikvideoclips übertragen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Music videoclips randomisation interactivity rap music
Schlagwörter
(Deutsch)
Musikvideoclips Randomisierung Interaktivität Automatisierung Rap-Music
Autor*innen
Metin Cakmak
Haupttitel (Deutsch)
Automatisierung und Interaktivität in Musikvideoclips unter besonderer Berücksichtigung von Rap-Musik
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
V, 70 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Helmut Hlavacs
Klassifikation
54 Informatik > 54.87 Multimedia
AC Nummer
AC12299195
Utheses ID
31589
Studienkennzahl
UA | 066 | 935 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1