Detailansicht

Inszenierungsstrategien in der Öffentlichkeit - Theater am Laufsteg
Katharina Brunthaler
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Betreuer*in
Hilde Haider-Pregler
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.36335
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29490.68801.415765-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das Defilee ist der Blickfang für die Presse, für die Öffentlichkeit. Es ist ein Ort der Inszenierung. Die Inszenierung von Mode - wenn der Laufsteg zur Bühne wird und nicht mehr die Mode alleine im Mittelpunkt steht, sondern deren Darstellung und Kommunikation - ist heute mindestens genauso wichtig wie die Mode selbst. Das Defilee ist zu einem szenischen Gesamtkunstwerk geworden, in dem die Grenzen zwischen Mode, Theater und Kunst immer mehr verschwimmen. Das Ziel der vorliegenden Arbeit liegt in der Beantwortung der Frage, wie diese Inszenierungen zu interpretieren sind. Welche Funktion und Position haben zeitgenössische Defilees und welche Berührungspunkte weisen sie zum Theater auf? Um diese Fragen zu beantworten, wurde zunächst im analytisch-theoretischen Teil definiert, was eine Inszenierung und in Folge dessen eine Modeinszenierung ist, welche Inszenierungsstrategien umgesetzt und welche Gestaltungsmittel dabei eingesetzt werden. Dabei wurden hauptsächlich Theorien aus der Theater- und Medienwissenschaft analysiert. Um die Interpretation der Defilees in den exemplarischen Analysen zu erleichtern, wurde im historischen Teil die Ästhetik des Defilees im Kontext allgemeiner Modegeschichte bis hin zum aktuellen Forschungsstand untersucht und in Materialität und Gestaltungsmittel eingeordnet und beschrieben. Schließlich werden im letzten Teil der vorliegenden Diplomarbeit anhand von exemplarischen Analysen zwei Modeinszenierungen analysiert. Dafür wurde stellvertretend für die spectacle Kategorie VOSS vom englischen Designer Alexander McQueen und The Eat des Dänen Henrik Vibskov ausgewählt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Inszenierungsstrategien Inszenierung Modeinszenierung Defilee Theater
Autor*innen
Katharina Brunthaler
Haupttitel (Deutsch)
Inszenierungsstrategien in der Öffentlichkeit - Theater am Laufsteg
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
96 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Hilde Haider-Pregler
Klassifikationen
15 Geschichte > 15.00 Geschichte: Allgemeines ,
20 Kunstwissenschaften > 20.10 Kunst und Gesellschaft ,
24 Theater, Film, Musik > 24.02 Theater: Allgemeines ,
24 Theater, Film, Musik > 24.03 Theorie und Ästhetik des Theaters ,
24 Theater, Film, Musik > 24.06 Theatergeschichte
AC Nummer
AC12237848
Utheses ID
32208
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1