Detailansicht

Subjektkonstituierung durch Film
eine Dekonstruktion suggestiver Elemente
Maria Macic
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Betreuer*in
Ulrich Meurer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.36474
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29318.30049.987362-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der vorliegende Arbeit wird die Konstitution des Subjekts durch filmische Bilder anhand einer Dekonstruktion suggestiver Elemente untersucht. Ausgangspunkte hierfür bilden die Psychoanalyse Jacques Lacans sowie Gilles Deleuze' und Félix Guattaris (Wunsch-)Maschinenkonzeption. Nachdem mit einer theoretischen Umrahmung der Verbindung von Film und Psychoanalyse eingeleitet wird, erstreckt sich die Untersuchung durch drei Felder: Subjekt, Kommunikation und Vermittlung. Die Auseinandersetzung mit dem Subjektbegriff vollzieht sich in einem psychoanalytischen und soziokulturellen Kontext. Wesentlich ist das Verständnis des Filmes als audiovisuelles Kommunikationsmittel, was Zeichensysteme und Identifikationsmechanismen impliziert. Es bildet die Voraussetzung um den Film als Träger der symbolischen Ordnung und des Imaginären zu verorten. Die subjektzentrierten Termini münden schließlich in das subjektlose Sujet von Deleuze und Guattari und erweitern, im Zuge ihrer Gesellschafts- und Psychoanalyse-Kritik, den Rahmen auf ein kollektives maschinelles Unterbewusstsein.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Film Subjekt Psychoanalyse
Autor*innen
Maria Macic
Haupttitel (Deutsch)
Subjektkonstituierung durch Film
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine Dekonstruktion suggestiver Elemente
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
89 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Ulrich Meurer
Klassifikationen
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.99 Geisteswissenschaften allgemein: Sonstiges ,
24 Theater, Film, Musik > 24.37 Film: Sonstiges
AC Nummer
AC12242746
Utheses ID
32329
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1