Detailansicht

"Die eigene Seele aufgeben"
Untersuchungen der Schauspielkunstmethode Michael Tschechows
Irina Prodeus
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Betreuer*in
Brigitte Marschall
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.37128
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30142.41929.349859-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit „Die eigene Seele aufgeben. Untersuchungen der Schauspielmethode Michael Tschechows“ beschäftigt sich mit der Schauspieltheorie und den Methoden des bedeutenden russisch-US-amerikamischen Schauspielers, Regisseurs und Theatertheoretikers des 20. Jahrhunderts – Michael Tschechow - aus der Sicht des Kunstreligionskonzeptes der europäischen Moderne. Das Konzept der ,Kunstreligion‘ vertrat die These der neuen Religiosität, die sich mit der zunehmenden Säkularisierung der europäischen Gesellschaft um die Jahrhundertwende (1900) entwickelt hat. In diesem Zusammenhang stellte sich die Kunst als eine (Ersatz)Religion zur Verfügung und übernahm die Rolle eines transzendenten Vermittlungsortes. Der/Die KünstlerIn wurde im Prozess der vollkommenen Befreiung von allen gesellschaftlichen Konventionen zum eigenständigen Schöpfer erhoben, der in dem freigewordenen künstlerischen Raum eine neue und eigenständige (Erstaz)Realität zu kreieren begann. Auch die Schauspielkunsttheorie und die Methoden von Michael Tschechow wurden als ein künstlerisches System entwickelt, das eine metaphysische Rolle der Kunst und des Künstlers vertreten hat. Somit erstrebte Michael Tschechow die Befreiung des/der SchauspielerIn von den persönlichen Befangenheiten und die Erhebung des/der BühnenkünstlerIn zu einem Demiurg der neuen Wirklichkeit, der/die in einer performativen Darstellung eine metaphysische Offenbarung vollziehen kann.
Abstract
(Englisch)
The present thesis Giving Up Your Own Soul. Explorations (Studies) of Michael Chekhov’s Theatrical Methods is dedicated to the theatrical theory and methods of one of the greatest Russian-American actors, directors and theatre theorists of the 20th century Michael Chekhov. This work is based on the concept Art As Religion that was one of the most popular trends in Europe at the beginning of 20th century. The idea Art As Religion proclaims the thesis of the new religiousness that was developed with the increasing secularization of the European society around the turn of the century (1900). The context of it is that the art substitutes religion and accepts the role of the transcendent sanctuary. The artist frees himself from all social bonds, grows up to the level of Creator and can produce his own independent reality. Methods and art theory of Michael Chekhov were developed as an artistic system that emphasizes metaphysical essence of art and the artist. Thus Michael Chekhov aimed to liberate the artist from his attachment to his own personality and raise him to the level of the Creator of the new reality which he develops in the new metaphysical revelation.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Theatrical Method Michael Chekhov Art as Religion
Schlagwörter
(Deutsch)
Schauspielkunstmethode Michael Tschechow Kunstreligion
Autor*innen
Irina Prodeus
Haupttitel (Deutsch)
"Die eigene Seele aufgeben"
Hauptuntertitel (Deutsch)
Untersuchungen der Schauspielkunstmethode Michael Tschechows
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
127 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Brigitte Marschall
Klassifikation
24 Theater, Film, Musik > 24.10 Schauspielkunst
AC Nummer
AC12313169
Utheses ID
32905
Studienkennzahl
UA | 317 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1