Detailansicht

"Die Welt besteht aus Mattisen und Lovisen"
zur Identitätskonstruktion in Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter"
Ronja Pinkert
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Deutsch UF Psychologie und Philosophie
Betreuer*in
Anna Babka
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.37494
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30009.23436.421169-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Wie kommt es dazu, dass manche Menschen in den Augen anderer weniger wertvoll zu sein scheinen als sie selbst? Oder anders gesagt: Welche politischen Implikationen stecken in den Identitätskategorien eines Kinderbuches? Diese Frage(n) sind der Ausgangspunkt dieser Diplomarbeit. Als Analysematerial wurde das von Astrid Lindgren verfasste Kinderbuch Ronja Räubertochter (1981) herangezogen. Untersucht wurden die darin dargestellten Identitäts- und Subjektkonstruktionen. Die Analyse wird mithilfe unterschiedlicher Theorien vorgenommen, sodass die Macht, welche in den Prozessen der Subjektuation wirkt und in den Identitätskonstruktionen zum Ausdruck gelangt, kenntlich gemacht werden kann. Die Analyse baut auf zwei Säulen auf, zum einen ist es die Auseinandersetzung mit Postkolonialer Theorie und zum anderen die Auseinandersetzung der Kategorie des Geschlechts nach der Theorie Judith Butlers. Während sich das erste Augenmerk auf die gesellschaftlich Ebene richtet, betrachtet der zweite große Theoriestrang die konstruktive Verfasstheit des einzelnen Individuums.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Ronja Räubertochter Identitätskonstruktion Postkoloniale Theorie Dekonstruktion
Autor*innen
Ronja Pinkert
Haupttitel (Deutsch)
"Die Welt besteht aus Mattisen und Lovisen"
Hauptuntertitel (Deutsch)
zur Identitätskonstruktion in Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter"
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
88 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Anna Babka
Klassifikationen
08 Philosophie > 08.45 Politische Philosophie ,
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.02 Philosophie und Theorie der Geisteswissenschaften ,
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.03 Methoden und Techniken der geisteswissenschaftlichen Forschung
AC Nummer
AC12665804
Utheses ID
33230
Studienkennzahl
UA | 190 | 333 | 299 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1