Detailansicht

Die Präsenz der italienischen Sprache im heutigen Österreich
Eine Bestandsaufnahme
Maria Heissenberger
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Italienisch UF Latein
Betreuer*in
Gualtiero Boaglio
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.37531
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29074.65651.523566-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Corrado Grassi verfasste 1986 einen Artikel, in dem er sich unter anderem mit italienischen Produktnamen von Unternehmen des deutschsprachigen Raumes auseinandersetzte. Dieser Artikel stellte den Auslöser für die vorliegende Arbeit dar, die sich mit der Präsenz der italienischen Sprache im heutigen Österreich befasst. Um diese festzustellen, wurden drei Erhebungen durchgeführt. Die erste Erhebung befasste sich mit den Lokalnamen der italienischen Restaurants in Wien, die zweite mit den italienischen Produktnamen in österreichischen Supermärkten und die dritte mit dem Italienischunterricht an Bildungsstätten in Österreich. Die erfassten Daten wurden ausgewertet, nach verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet und daraus Schlüsse gezogen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Italienisch in Österreich Lokalnamen Produktnamen Italienischunterricht
Autor*innen
Maria Heissenberger
Haupttitel (Deutsch)
Die Präsenz der italienischen Sprache im heutigen Österreich
Hauptuntertitel (Deutsch)
Eine Bestandsaufnahme
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
163 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Gualtiero Boaglio
Klassifikation
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.26 Italienische Sprache
AC Nummer
AC12383661
Utheses ID
33265
Studienkennzahl
UA | 190 | 350 | 338 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1