Detailansicht

Analyse von Sommersport-Feriencamps auf Motive von Eltern
der Einfluss des familiären Hintergrundes auf die Motive von Eltern, ihre Kinder in ein Sommersport-Feriencamp zu geben.
Lucia Bernhard
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Bewegung und Sport UF Mathematik (TU-Wien)
Betreuer*in
Nadine Zillmann
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.37884
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30239.82809.925664-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Familien sind in der heutigen Zeit einem gesellschaftlichen Wandel unterzogen, bedingt durch Pluralisierung der Familienformen, spätere Familiengründung, wachsende kulturelle Unterschiede und Veränderungen des Erwerbsverhaltens von Eltern, welche Belastungen für die Familien mit sich bringen. Eine dieser Belastungen äußert sich in dem Betreuungsproblem von Kindern in den Sommerferien, mit dem vor allem berufstätige Eltern zu kämpfen haben. Eine immer präsenter werdende Alternative für Eltern in der Betreuung ihrer Kinder in den Sommerferien, stellen dabei die Sommersport-Feriencamps dar. Ziel dieser Arbeit ist es, das „CHAMPION-Feriencamp“, ein Sommersport-Feriencamp mit Standort in Klosterneuburg, zu analysieren. Im Rahmen der Diplomarbeit wurde dabei eine Online-Befragung der Eltern der am „CHAMPION-Feriencamp“ teilnehmenden Kinder durchgeführt, welche mittels Statistikprogramm SPSS quantitativ ausgewertet wurde. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass das Motiv „Spaß“ den Befragten am wichtigsten ist, während das Motiv „Zeit für mich“ am wenigsten Anklang findet. Bei der Analyse des Einflusses des familiären Hintergrundes auf die Motive decken sich die Ergebnisse teilweise mit bereits wissenschaftlich bestätigten Ergebnissen. Die Betreuung von Kindern in einem Sommersport-Feriencamp aus Sicht der Eltern ist von Faktoren wie der Familienform, den unter dem Jahr gewählten Betreuungsformen für das Kind sowie von der Berufstätigkeit und dem Berufsfeld der Mutter abhängig. Andererseits bringt die Untersuchung auch neue Ergebnisse mit sich. Bei dem Vergleich von Vätern und Müttern zeigt sich, dass Müttern die Abwechslung sowie Betreuung am Sommersport-Feriencamp für ihre Kinder wichtiger ist als den Vätern. Ebenso zeigt sich, dass Eltern von Mädchen mehr an der kognitiven Förderung ihrer Kinder interessiert sind als die von Jungen. Und hinsichtlich des Alters der Eltern lässt sich eine Tendenz dahingehend erkennen, dass mit steigendem Alter beider Eltern das Interesse der Eltern am Spaß des Kindes im Sommersport-Feriencamp abnimmt. Hier wäre weitere Forschung notwendig, um die neuen Ergebnisse zu bestätigen oder widerlegen zu können.
Abstract
(Englisch)
Families in these days go through a social change made by the pluralization of family types, later family founding, growing of cultural differences and changes in work behavior of parents which results in more burdens for the families. One of these burdens is about who is taking care of the children, especially during summer holidays while the parents have to work. One solution for parents which is getting more popular is offered by summer holiday sport camps. The objective of this work is to analyze the CHAMPION holiday camp, which is a summer holiday sport camp in Klosterneuburg. Therefore an online survey for the parents that gave their children to the CHAMPION holiday camp was made and then evaluated with the statistic program SPSS. The results of the survey show, that the motive “fun” is the most important motive for all the respondent persons and the motive “time for myself” the less important. During the analysis of the influence of the family background on the motives, some results lead to similar results comparing to other studies. From a parental point of view the care offered by a summer holiday sport camp is affected by different parameters like the family type, the used care-form for the child during the year and the mother´s working activity and – field of work. On the other hand the survey comes to new results. The comparison of fathers and mothers shows that mothers are more interested in the motives “variety” and “care” at the summer holiday sport camps than fathers. It also shows that parents of girls are more interested in the cognitive advancement of their children than the parents of boys. Regarding the age of parents the survey shows that with the growing age the interest on the motive “fun” for the children in summer holiday sport camps decreases. More researches concerning these results are needed to reassure or rebut them.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
sport camp motives summer holiday
Schlagwörter
(Deutsch)
Feriencamp Motive Sommersport
Autor*innen
Lucia Bernhard
Haupttitel (Deutsch)
Analyse von Sommersport-Feriencamps auf Motive von Eltern
Hauptuntertitel (Deutsch)
der Einfluss des familiären Hintergrundes auf die Motive von Eltern, ihre Kinder in ein Sommersport-Feriencamp zu geben.
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
97 S. : graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Nadine Zillmann
Klassifikation
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.22 Sporteinrichtungen
AC Nummer
AC12716765
Utheses ID
33587
Studienkennzahl
UA | 190 | 482 | 406 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1