Detailansicht

Der Einfluss von Umweltlärm moderater Intensität auf kognitive Leistung und psychophysiologische Belastung
Karla Kraemer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Psychologie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Psychologie
Betreuer*in
Michael Trimmel
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29195.61160.774254-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der aktuelle Forschungsstand bezüglich der Einflüsse von Fluglärm ist für die kognitive Leistung und psychophysiologische Belastung unzureichend. Das folgende Experiment untersuchte den Einfluss von Fluglärm moderater Intensität auf die kognitive Leistung sowie subjektive und psychophysiologische Belastung in einem Messwiederholungsdesign. Dabei bearbeiteten jeweils 35 Männer und Frauen eine auf dem Task-switching paradigm beruhende Aufmerksamkeitsaufgabe in den drei Lärmbedingungen Fluglärm, irrelevant speech und weißes Rauschen bei L=60 dB(A) sowie zwei Kontrollbedingungen ohne Lärm. Zwischen den Bedingungen wurde die subjektive Belastung mittels Fragebögen erfasst. Während der gesamten Bearbeitungszeit erfasste ein Elektrokardiogramm die Herzrate und Herzratenvariabilität. Entgegen den Erwartungen unterschied sich die kognitive Leistung zwischen den Bedingungen mit und ohne Lärm nicht, Lärm interagierte jedoch mit der Sequenz und Aufgabenart. Die Lärmbedingungen lösten subjektive Belastung aus. Eine psychophysiologische Belastung durch Lärm zeigte sich nicht. Daraus abzuleiten ist eine Auslösung subjektiver Belastung durch Fluglärm bereits bei kurzer Exposition in moderater Intensität.
Abstract
(Englisch)
The current state of research regarding the influence of aircraft noise is insufficient for cognitive performance and psychophysiological stress. The following experiment examined the influence of aircraft noise in moderate intensity to cognitive performance, noise annoyance and psychophysiological stress in a within design. Thereby each 35 men and women executed an attention task based on the task-switch-paradigm in the three noise conditions aircraft noise, irrelevant speech and white noise at L=60 dB(A) and two control conditions without noise. Between the conditions noise annoyance was measured by questionnaires. During the whole execution time an electrocardiogram recorded the heart rate and heart rate variability. Contrary to the expectations the cognitive performance did not differ between the conditions with and without noise, but noise interacted with sequence and kind of task. The noise conditions triggered noise annoyance. Psychophysiological stress through noise did not show. Hence it is deduced a triggering of noise annoyance by aircraft noise already at short exposition in moderate intensity.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Fluglärm Umweltlärm Lärmbelastung task-switching paradigm Herzratenvariabilität Lärmempfindlichkeit
Autor*innen
Karla Kraemer
Haupttitel (Deutsch)
Der Einfluss von Umweltlärm moderater Intensität auf kognitive Leistung und psychophysiologische Belastung
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
103 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Michael Trimmel
Klassifikation
77 Psychologie > 77.49 Allgemeine Psychologie: Sonstiges
AC Nummer
AC12734621
Utheses ID
35091
Studienkennzahl
UA | 298 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1