Detailansicht

Economic Transformation in Vietnam
which norms are used by state and non-state actors for the realisation of individual needs and wants?
Benjamin Steuer
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens
Betreuer*in
Alfred Gerstl
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.39774
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29704.00271.468663-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die hier vorliegende Masterarbeit analysiert die Nutzung von Normen seitens sozioökonomischer Akteure in Vietnam zur Realisierung deren individueller ökonomischer Ziele. Hierbei wurden die Normen Kooperation, Kompromiss und Wettbewerb als übergreifende Normblöcke herangezogen, die in sich die Vielzahl der in Vietnam praktizierenden Normen getrennt umfassen. Ausgehend von den Theoriegebäuden der neuen und alten Institutionenökonomik wurden entsprechende methodische Konzepte entwickelt, um innerhalb von Akteursinteraktionen und gesetzlichen Texten die Anwendung der drei Normen, die Dominanz einer über die anderen sowie entsprechende Veränderungen zu erfassen. In diesem Kontext richtet sich Hauptforschungsfrage nach einer Dominanz in der Anwendung von einer der drei Normen in Interaktionen zwischen staatlichen und nicht staatlichen Akteuren. Darüber hinaus wurde zu zeigen versucht, ob und wie formelle und informelle institutionelle Strukturen durch diese Normpraxis beeinflusst wurden. Darin eingeschlossen galt es den Wandel einer Normpräferenz seitens staatlicher und nicht staatlicher Akteure über die Zeit des Transformationsprozesses zu erfassen. Die ersten Kapitel bilden den methodisch-theoretischen Komplex der Arbeit, der die Analysewerkzeuge für die Folgeabschnitte aufbereitet. Daran anschließend folgt ein historisches Kapitel, welches die wichtigsten Entwicklungen in der Verwendung von ökonomischen Normen seit der Kolonialzeit bis hin zu Post-Reformperiode diskutiert. Das nächste Kapitel ist eine Analyse zur Verwendung ökonomischer Normen in rechtlichen Texten, wofür die Verfassungen Vietnams sowie Gesetze zu Unternehmen, Kooperativen und Investitionen herangezogen wurden. In weiterer Folge wurden die Praktiken und Anwendungsveränderungen von Kooperation, Kompromiss und Wettbewerb im Kontext der Landwirtschaft und der Unternehmensbereiche untersucht. Der letzte Analyseabschnitt baut auf den Ergebnissen zweier Umfragen auf: Zum einen wurden Fragekomplexe der World Values Survey zu Vietnam herangezogen, die sich auf die Perzeption vietnamesischer Akteure zu Wettbewerb und Kooperation in der Arbeitswelt konzentrieren. Der zweite Teil baut auf einer individuell vom Autor durchgeführten Umfrage auf, in der vietnamesische Akteure zu ihren Gewohnheiten und Ansichten bezüglich der drei Normen befragt wurden. Die abschließende Konklusion unterzieht die in den vorhergehenden Kapiteln herausgearbeiteten Fakten der Forschungs- und der Nebenfragen sowie den zu Anfangs gestellten Hypothesen. Abschließend kann festgestellt werden, dass Kooperation die dominierende Norm ist, wobei Kompromiss und Wettbewerb seit den Reformen zunehmend mehr Anwendung finden.
Abstract
(Englisch)
The present master thesis treats the aspect of norms that are practiced in transformational Vietnam by socioeconomic actors for the purpose of realising their individual economic needs and wants. In order to conduct the analysis within a reasonable frame, the norms cooperation, compromise and competition have been chosen so as to conflate the multitude of economic norms under the umbrella of three properly delineated proxy norms. Based on theoretical inputs from the New and Old Institutional Economics and with specific focus on Evolutionary Institutional Economic concepts a methodological tool has been developed with the aim of identifying norm practices and norm changes over time, as these occur in legal economic texts and state and non-state actor based interaction. The guiding research question addressed the aspect of whether there is a specific dominance and a respective change of it in the use of norms among state and non-state actors. Above that the thesis attempted to identify how the mutually constitutive formal and informal norm sets are moulded by socio-economic actors and whether there has been a change from more cooperation in pre-reform periods to more competition in the economy once the doi moi process had begun. With the guiding methods and theories behind the query being laid out in the initial chapters the first part aims at depicting norm practice and change over Vietnam’s recent history. The next chapter focusses on the formal institutional framework, i.e. on the use of cooperation, compromise and competition related norms in the SRV’s constitution and laws on enterprises, cooperatives and investment. After that, the norm practices and changes of actors in agriculture and business are discussed. The subsequent final chapter is based on the results of two different surveys: Firstly, some survey items presented by the standardised Wold Values Survey on Vietnam were discussed in regard to how Vietnamese actors perceive the norms cooperation and competition within the business/ work context. The second part builds up on a private survey conducted by the author among Vietnamese actors regarding their practice of the three norms. The conclusion reviews the findings of the preceding chapters in regard to the research questions and the hypothesis set forth in the initial chapters. In summary, it has been shown that cooperation has been predominantly practiced by state and non-state actors, whereas the practice of compromise and competition has steadily increased overtime although at a relatively low level.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Vietnam Transformation Institutional Economics Evolutionary Economics informal and formal Institutions Norms Values
Schlagwörter
(Deutsch)
Vietnam Transformation Institutionenökonomik Evolutionsökonomik formelle und informelle Institutionen Normen Werte
Autor*innen
Benjamin Steuer
Haupttitel (Englisch)
Economic Transformation in Vietnam
Hauptuntertitel (Englisch)
which norms are used by state and non-state actors for the realisation of individual needs and wants?
Paralleltitel (Deutsch)
Ökonomische Transformation in Vietnam
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
178 Seiten : Diagramme
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Alfred Gerstl
Klassifikationen
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.21 Asien ,
83 Volkswirtschaft > 83.29 Wirtschaftssysteme: Sonstiges
AC Nummer
AC13041221
Utheses ID
35228
Studienkennzahl
UA | 066 | 864 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1