Detailansicht

Zum Professionswissen von Studierenden des Lehramts im Unterrichtsfach "Bewegung und Sport"
eine empirische Studie
Matthias Moser,
Jakob Mösslacher
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Geschichte, Sozialkunde, Polit.Bildg. UF Bewegung und Sport
Betreuer*in
Konrad Kleiner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.39807
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29775.70573.722469-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Forschungsstand: Das Professionswissen von Lehrpersonen wurde für die Fächer Chemie, Physik und Biologie (Borowski et al., 2010; Riese & Reinhold, 2012, Jüttner & Neuhaus, 2013) oder Mathematik (Blömeke, Kaiser & Lehmann, 2008; Baumert et al., 2010), allerdings nicht für das Fach Bewegung und Sport (BuS), untersucht. Kunter und Baumert (2006) beschreiben das Professionswissen von Lehrkräften in Anlehnung an Shulman (1986) in ihrem Modell professioneller Handlungskompetenz durch die drei Dimensionen pädagogisches, fachdidaktisches und Fachwissen. Im Fach Mathematik konnte gezeigt werden, dass besonders das fachdidaktische und das Fachwissen der Lehrperson einen Einfluss auf den Lernfortschritt der SchülerInnen hat (Baumert et al., 2010). Aufgrund dieser Wichtigkeit ist es naheliegend, das Lehramtsstudium bezüglich der Entwicklung von Professionswissen der Studierenden genauer zu untersuchen (Kleickmann et al., 2013). Fragestellung: Diese Arbeit befasst sich mit der Frage, wie sich das Professionswissen von Studierenden des Lehramtsstudiums Bewegung und Sport an der Universität Wien modellieren lässt. Weiters wird überprüft wie sich dieses Professionswissen mit dem Studienfortschritt entwickelt und ob es Zusammenhänge zwischen dem Studienfortschritt und dem Professionswissen der Studierenden gibt. Methode: Im ersten Teil wird der theoretische Hintergrund zur Fragestellung hermeneutisch bearbeitet, also Quellentexte und Dokumente interpretiert (z.B. Bänsch, 2003). Der zweite Teil der Arbeit wird in einem empirischen Design quantitativ erarbeitet. Es wird eine numerische Darstellung des Sachverhalts erfolgen (z.B. Bös, Hänsel & Schott, 2004). Ein Fragebogen, der das Professionswissen von Lehramtsstudierenden im Fach BuS erhebt, wird von einer repräsentativen Stichprobe der Studierenden bearbeitet und anschließend mittels Statistical Package for the Social Sciences (SPSS) Version 22.0 deskriptiv- und Interferenzstatistisch ausgewertet. Ergebnisse: Durch die Bearbeitung einschlägiger Fachliteratur ist ein Modell zum Professionswissen für das Fach BuS entwickelt worden. Das Professionswissen im Fach BuS setzt sich aus den drei Dimensionen fachdidaktisches, pädagogisches und Fachwissen zusammen. Anhand eines Fragebogens wurde dieses an Studierenden mit unterschiedlichem Studienfortschritt untersucht. Die Ergebnisse zeigen einen signifikant positiven Zusammenhang zwischen dem Studienfortschritt und dem Score im ProBuS, was eine Wirksamkeit des Studiengangs bestätigt. Es konnte kein Geschlechtsunterschied im Professionswissen BuS festgestellt werden. Wie in bereits vorliegenden Studien zum Professionswissen von Lehramtsstudierenden konnte gezeigt werden, dass es einen positiven Zusammenhang zwischen dem Fachwissen und dem fachdidaktischen Wissen gibt. Auch zwischen pädagogischem Wissen und fachdidaktischen Wissen konnte ein signifikanter positiver Zusammenhang festgestellt werden. Widersprüchlich ist, dass auch ein signifikant positiver Zusammenhang zwischen pädagogischem Wissen und Fachwissen besteht.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Professionswissen LehrerInnenbildung Bewegung und Sport empirische Studie
Autor*innen
Matthias Moser ,
Jakob Mösslacher
Haupttitel (Deutsch)
Zum Professionswissen von Studierenden des Lehramts im Unterrichtsfach "Bewegung und Sport"
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine empirische Studie
Publikationsjahr
2015
Umfangsangabe
173 S. : graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Konrad Kleiner
Klassifikation
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC Nummer
AC13042508
Utheses ID
35260
Studienkennzahl
UA | 190 | 313 | 482 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1