Detailansicht

Der dänisch-deutsch-schwedische Schauspieler Max Hansen
eine interkulturelle Persönlichkeit
Sabine Maria Kauer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Sven Hakon Rossel
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.4018
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29525.03035.595563-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das Thema der Arbeit lautet: Der dänisch-deutsch-schwedische Schauspieler Max Hansen: Eine interkulturelle Persönlichkeit. Es wird an Hand der selbsterstellten Biographie des gebürtigen, dänischen Schauspielers Max Hansen und des Filmes Wienerbarnet (1941) versucht festzustellen, ob er eine interkulturelle Persönlichkeit war. Dazu werden die Interkulturalitätstheorie und die von Wolfgang Welsch aufgestellte These zur Transkulturalität angewendet. Die beiden dabei verwendeten kulturellen Thesen sollen einander ergänzen und nicht gegen einander angewandt werden. Die Biographie beleuchtet das ganze Leben von Max Hansen. Es wurde dabei versucht eine lückenlose Vita zu erstellen, die sich mit dem Werdegang des Künstlers, seinen Erfolgen und Misserfolgen, sowie mit seinem Privatleben auseinandersetzt. Der gebürtige Däne wuchs in Deutschland auf, feierte auch dort seine ersten und größten Erfolge und musste in den 1930er Jahren vor dem nationalsozialistischen Regime nach Skandinavien fliehen, wo er auch sehr populär war. Die Analyse des Films Wienerbarnet sowie der Biographie beruht auf der Basis von interkulturellen Merkmalen, wie der Sphärenbildung, dem Kulturbruch und der individuellen und sprachlichen Identität. Die Interkulturalitätstheorie wird durch die Transkulturalitätstheorie erweitert, da das kulturell übergreifende Merkmal Film als Überbrückung der Polarisierung dient. Die Untersuchung ergab, dass Max Hansen interkulturelle Merkmale aufwies, da er mehrere sprachliche als auch individuelle Identitäten besaß, dass er jedoch auch gleichzeitig eine transkulturelle Persönlichkeit war, da er ebenso den Vorstellungen von Wolfgang Welschs These entsprach. Durch die Anpassungsfähigkeit und die Wandelbarkeit konnte Max Hansen die Sphärenbildung der Interkulturalität überwinden und erfüllte damit die Anforderungen der Transkulturalität. Er war somit sowohl eine interkulturelle, als auch eine transkulturelle Persönlichkeit.
Abstract
(Englisch)
The paper’s theme is The Danish-German-Swedish Actor Max Hansen: An Intercultural Personality. By means of the biography and the movie Wienerbarnet it will be shown that the actor Max Hansen had an intercultural personality. Therefore the thesis of interculturality as well as the thesis of transculturality by Wolfgang Welsch was disposed. Those two assumptions should not disapprove but complement one antoher. The biography wants to point out the various stages of Max Hansen's life: his carreer but also his privat life. He was born in Germany but had a Danish mother and an Austrian-Hungarian father. He grew up in Germany far away from his mother, who was an actress too. He acclaimed his first and greatest achievments in Germany but he had to escape from the nazi regime to Scandinavia. There he was a popular actor and singer but he was not really able to replicate his earlier success. The analysis of the movie Wienerbarnet and the biography show that Max Hansen could overcome the creation of sphere, which is an intercultural characteristic, and overcome polarisation too. He settles all claims of interculturality, such as individual and linguistic identitys as well as breaches of culture. But with his ability of negotiation of the sphere-building he becomes a transcultural personality. The paper’s result is that Max Hansen had an intercultural as well as a transcultural personality.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Max Hansen biography interculturality transculturality Wienerbarnet movie breach of culture creation of sphere individual and linguistic identity
Schlagwörter
(Deutsch)
Max Hansen Biographie Interkulturalität Transkulturalität Film Wienerbarnet Kulturbruch Sphärenbildung individuelle und sprachliche Identität
Autor*innen
Sabine Maria Kauer
Haupttitel (Deutsch)
Der dänisch-deutsch-schwedische Schauspieler Max Hansen
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine interkulturelle Persönlichkeit
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
134 S. : Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Sven Hakon Rossel
Klassifikation
24 Theater, Film, Musik > 24.01 Darstellende Künstler
AC Nummer
AC07556164
Utheses ID
3547
Studienkennzahl
UA | 394 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1