Detailansicht

Entwicklung und Validierung eines deutschsprachigen Work Values Inventar
Martha Waismayer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Psychologie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Psychologie
Betreuer*in
Georg Gittler
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30162.99385.862470-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Zur Konstruktion eines neuen Inventars zur Erfassung von beruflichen Werthaltungen wurden sowohl die Skalen zweier bestehender Inventare (Berings, 2002; Seifert & Bergmann, 1983) für den deutschen Zielgruppenkontext des tertiären Bildungssektors adaptiert und erweitert als auch unter Einbezug von umfassenden theoretischen und empirischen Befunden eine Reihe neuer Skalen und Items konstruiert, um den veränderten Anforderungen beruflicher Realität des 21. Jahrhunderts Rechnung zu tragen. Die teststatistischen Skalen-, Item- und Reliabilitätsanalysen, die an einer Stichprobe von Wirtschafts- und Sozial- und Bildungswissenschaftsstudierenden (N = 135, nWU = 64, nBS = 71) überprüft wurden, erwiesen sich als zufriedenstellend. Nach Ausschluss von 12 der ursprünglich 106 Items weisen 16 der 22 Skalen Reliabilitäten von .710 bis .889 auf. Die Konstruktvalidität des neuen Verfahrens lässt sich durch bedeutsame Beziehungen zum Studien-Navi Interessensinventar (Gittler, 2005, 2012) statistisch belegen und auch die differentielle Validität des Verfahrens kann als zufriedenstellend beurteilt werden. Mit Hinblick auf die Weiterentwicklung des Verfahrens ist die Neukonstruktionen der Skalen Kreativität (α = .575), Leistung (α = .571), Stabilität (α = .612) und Global Awareness (α = .628) von Bedeutung.
Abstract
(Englisch)
Drawing on two existing inventories (Berings, 2002; Seifert, & Bergmann, 1983) as well as on a number of theoretical and empirical findings, a twenty-two scale German work value inventory was constructed to reflect 21st century changes in the world of work as perceived by the generation of tertiary students. Based on a sample of N = 135 students of business (nEC = 64), educational and social science study programmes (nSS = 71) statistical analyses were carried out to evaluate item characteristics and validity of the new instrument. Twelve of the 106 original items were excluded as a result of findings from item and consistency analyses and the respective scales recalculated accordingly. With reliabilities ranging from .710 to .889, for 16 of the 22 scales overall reliability characteristics of the newly constructed instrument can be regarded as satisfying. The inventory could also be shown to discriminate significantly between the two subgroups of students and the results of Pearson correlations serve to support its construct validity. Whereas two scales were slightly below the requirement threshold for reliability coefficients, the four scales of Creativity (α = .575), Performance (α = .571), Stability (α = .612) and Global Awareness (α = .628) will demand closer consideration for item reconstruction with respect to future developments and practical applications of the inventory.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Work values work values inventory Generation Y
Schlagwörter
(Deutsch)
Berufswerthaltungen Work Values Inventarkonstruktion Generation Y
Autor*innen
Martha Waismayer
Haupttitel (Deutsch)
Entwicklung und Validierung eines deutschsprachigen Work Values Inventar
Paralleltitel (Englisch)
Construction and validation of a German work values inventory
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
IV, 94 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Georg Gittler
Klassifikationen
77 Psychologie > 77.52 Differentielle Psychologie ,
81 Bildungswesen > 81.91 Betriebliche Berufsbildung ,
85 Betriebswirtschaft > 85.62 Personalwesen
AC Nummer
AC13067154
Utheses ID
35866
Studienkennzahl
UA | 298 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1