Detailansicht

Anstrengungsvermeidung bei Lehrlingen
Mira Schrenk
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Psychologie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Diplomstudium Psychologie
Betreuer*in
Brigitte Rollett
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29447.30428.615155-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Etwa 40 Prozent der Jugendlichen in Österreich entscheiden sich für das Erlernen eines Lehrberufes, wobei sich hier große Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung zeigen. Unzählige Faktoren, wie Eltern, Freunde, Geschlecht, Berufs- und Zukunftsaussichten, Nähe des Lehrberufes zum Wohnort und Interesse beeinflussen Jugendliche in ihrer Berufswahl. Die Berufswahlzufriedenheit sowie die Motivation verändern sich im Zeitverlauf der Lehre. Anstrengungsvermeidende Verhaltensweisen werden gezielt oder unbewusst eingesetzt. Dieses so genannte Phänomen der Anstrengungsvermeidung während der Lehrzeit ist kaum erforscht. Die Untersuchung erfolgte im Juni 2014 und beschränkte sich auf Grund organisatorischer Gegebenheiten auf Berufsschüler und Berufsschülerinnen des Bundeslandes Oberösterreich. Im Sinne der Ökonomie beschränkte man sich auf drei Lehrberufe. Der Bereich Frisur und Perücke galt dabei als typisch weiblicher Beruf, Kraftfahrzeugtechnik als typisch männlicher Beruf und Einzelhandel als Beruf, in dem das Geschlechterverhältnis halbwegs ausgeglichen sein sollte. Hinsichtlich der Berufswahlmotive war vor allem das Interesse am jeweiligen Berufsfeld am ausschlagebensten für spätere Zufriedenheit mit dem gewählten Lehrberuf bzw. geringere Tendenzen von anstrengungsvermeidendem Verhalten. Es zeigte sich ein deutlicher Abwärtstrend in der Berufswahlzufriedenheit bzw. ein Ansteigen der Häufigkeit von anstrengungsvermeidenden Verhaltensweisen über die Dauer der Ausbildung.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Anstrengungsvermeidung
Autor*innen
Mira Schrenk
Haupttitel (Deutsch)
Anstrengungsvermeidung bei Lehrlingen
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
144 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Brigitte Rollett
Klassifikation
77 Psychologie > 77.45 Motivationspsychologie
AC Nummer
AC13096509
Utheses ID
36233
Studienkennzahl
UA | 298 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1