Detailansicht

Verbal/Non-Verbal
Theater-Texturen im Pop-Stück Jeff Koons von Rainald Goetz
Kathrin Blasbichler
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Theater-, Film- und Medientheorie
Betreuer*in
Monika Meister
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.41031
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29774.90615.788153-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit texttheatralen Elementen im Theaterstück Jeff Koons des Autors Rainald Goetz. Der explizit als Stück ausgewiesene Theatertext, in dem traditionelle Dramenkonventionen absent sind, wie etwa Rollenzuteilung oder die Unterscheidung in Sprech- und Zusatztext, lässt einen alternativen Zugang zum Genre Theatertext und Theatralität vermuten. Der genretrotzende Pop-Autor Goetz nutzt Theatralität als Metapher für sein der Aktualität und Körperlichkeit zugewandtes Schreiben. Es wird also der Frage nachgegangen, was hier zur Aufführung kommt und es wird versucht, jene textuellen Strukturen ausfindig zu machen, welche sinnliche und performative Qualitäten aufweisen und per se nicht mit dem Medium der Schrift assoziiert werden. Die Analyse zeigt, dass Goetz’ Text stark von Polaritäten bestimmt wird und der Schriftsteller sich dabei intertextueller, intermedialer sowie performativer Verfahrensweisen bedient, um eine Vielfalt an diskursiven Räumen zu durchkreuzen und somit auch zu vernetzen. Obwohl das Stück mit seiner streng durchkomponierten, dichten Form Züge einer Partitur aufweist, bleibt es durch seine zirkuläre und doppelbödige Struktur gleichzeitig offen für verschiedene Lesearten. Letztendlich fordert dieses vielschichtige literarische Werk mit seiner Spannung zwischen Konkretheit und Abstraktheit sowie seiner intermedialen Herangehensweise auch normativ gebrauchte Kategorisierungen von Literatur, Theater und Performativität heraus.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Texttheatralität Pop Intermedialität performatives Schreiben
Autor*innen
Kathrin Blasbichler
Haupttitel (Deutsch)
Verbal/Non-Verbal
Hauptuntertitel (Deutsch)
Theater-Texturen im Pop-Stück Jeff Koons von Rainald Goetz
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
175 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Monika Meister
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.03 Theorie und Methoden der Sprach- und Literaturwissenschaft ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.10 Sprache in Beziehung zu anderen Bereichen der Wissenschaft und Kultur ,
24 Theater, Film, Musik > 24.03 Theorie und Ästhetik des Theaters
AC Nummer
AC13236080
Utheses ID
36324
Studienkennzahl
UA | 066 | 582 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1