Detailansicht

Gender-Theorien und theologische Anthropologie - ein Widerspruch?
Kathrin Fichtinger
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Deutsch UF Katholische Religion
Betreuer*in
Gerhard Marschütz
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.41239
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29184.82191.449865-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In dieser Arbeit geht es um die Fragestellung, ob Gender-Theorien und theologische Anthropologie im Widerspruch zueinander stehen. Die vielfältigen Gender Studies analysieren und reflektieren, wie Subjekte produziert und hervorgebracht werden und welche Auswirkungen sich daraus ergeben. Theologische Anthropologie beschäftigt sich mit zahlreichen Aspekten des Menschseins und interpretiert diese hinsichtlich des Glaubens. Die oben genannte Fragestellung ergibt sich aus kirchenlehramtlichen Stellungnahmen, die einen Widerspruch zwischen Gender-Theorien und theologischer Anthropologie behaupten. Fehlinterpretationen und Missverständnisse führten zu festgefahrenen Meinungen, die Gender-Theorien als Gefahr für Familie und Gesellschaft betrachten. Vor allem die Queer-Theory der Sprachphilosophin Judith Butler wurde auf kontraproduktive Art und Weise kritisiert, und damit wurde jeglichem Dialog eine Absage erteilt. Die Entwicklung der Gender Studies und vor allem Judith Butlers Theorie werden thematisiert, um u.a. einem Dialog den Weg zu ebnen. Kirchenlehramtliche Stellungnahmen begründen den vermeintlichen Widerspruch zwischen Gender-Theorien und theologischer Anthropologie anhand der Schöpfungserzählungen, wobei man sich vor allem auf die Erschaffung von Mann und Frau und deren Gottebenbildlichkeit beruft. Doch was sagen die Schöpfungserzählungen tatsächlich und was ist unter der Gottebenbildlichkeit des Menschen zu verstehen? Sowohl exegetische Hinweise als auch die geschichtliche Entwicklung der Gottebenbildlichkeit und des Naturrechts tragen zur Aufklärung der Fragestellung bei.
Abstract
(Englisch)
This thesis addresses the question, whether or not gender-theories and theological anthropology contradict each other. The varied topics of gender studies are analysing and reflecting upon how social subjects are produced and what effects on the subject this has. Theological anthropology deals with the numerous aspects of personhood and is interpreting them in regard to religion. The aforementioned question arises from ecclesiastical statements, which claim, that gender-theories and theological anthropology contradict each other. Misinterpretations and misunderstandings led to the opinion, that gender-theories pose a threat to the concepts of family and society. Especially Judith Butler’s queer-theory was criticized in a rather counterproductive manner and any sort of dialogue was prevented. The development of gender studies, especially Judith Butler’s theories, is made the subject of discussion here to enable a dialogue between the disciplines. Ecclesiastical statements justify the aforementioned contradiction with the Biblical story of creation; especially the creation of man and woman and the idea of them being God’s own likeness form the basis of this argument. Does that correspond to the story of creation though, and how exactly should the idea, that mankind is formed in God’s image be interpreted? This question is discussed from an exegetical and a historical point of view on the development of concepts like „God’s likeness“ and „natural right“.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
gender-theories theological anthropology discours god's likeness
Schlagwörter
(Deutsch)
Gender-Theorien Theologische Anthropologie Diskurs Gottebenbildlichkeit
Autor*innen
Kathrin Fichtinger
Haupttitel (Deutsch)
Gender-Theorien und theologische Anthropologie - ein Widerspruch?
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
82 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Gerhard Marschütz
Klassifikationen
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.10 Wissenschaft und Gesellschaft ,
08 Philosophie > 08.34 Sprachphilosophie ,
10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.00 Geisteswissenschaften allgemein: Allgemeines ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.05 Religionssoziologie ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.79 Praktische Theologie: Sonstiges ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.99 Theologie, Religionswissenschaft: Sonstiges ,
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.00 Sozialwissenschaften allgemein: Allgemeines ,
71 Soziologie > 71.60 Soziale Fragen, soziale Konflikte: Allgemeines
AC Nummer
AC13290491
Utheses ID
36501
Studienkennzahl
UA | 190 | 333 | 020 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1