Detailansicht

Kognitive Ansätze in der Simultandolmetschdidaktik
ein Experiment im Sprachenpaar Deutsch-Italienisch
Ilaria Vandini
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Translationswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Dolmetschen Deutsch Englisch
Betreuer*in
Mira Kadric-Scheiber
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-24229.04609.852961-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den kognitiven Ansätzen der Dolmetschwissenschaft und deren Einbeziehung in die SD-Didaktik. Durch die Analyse der SD-Modelle wurden fünf Strategien ausgewählt. Deren Entwicklung und Aktivierung gelten als Ziel der kognitiven Übungen, die im Rahmen eines Experiments vorgeschlagen wurden, um den Einfluss dieser gezielten Vorübungen auf die SD-Qualität zu überprüfen. Die empirische Untersuchung wurde im SoSe 2016 am ZTW der Universität Wien durchgeführt. Die VersuchsteilnehmerInnen waren 8 MasterstudentInnen mit Italienisch als A-Sprache – zur Hälfte AnfängerInnen und zu anderer Hälfte Fortgeschrittene, die in eine Versuchs- und eine Kontrollgruppe aufgeteilt wurden. Gegenstand des Experiments war die Verdolmetschung einer deutschen Rede in ihre Muttersprache; dazu führte die Versuchsgruppe im Zuge einer Vorbereitungswoche kognitive Übungen aus. Die Daten wurden durch eine Punktetabelle, ein Evaluierungsprotokoll und einen Fragebogen ausgewertet. Die erhaltenen Ergebnisse zeigen, dass die Vorbereitung mit kognitiven Übungen nur bei den Fortgeschrittenen die SD-Qualität verbessern kann. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse wurde eine alternative didaktische Methode zur Vermittlung der strategischen Kompetenzen, im Vergleich mit der üblichen SD-Didaktik am ZTW hinsichtlich des Sprachenpaars Deutsch-Italienisch vorgeschlagen und diskutiert.
Abstract
(Englisch)
This study deals with the cognitive approaches to interpreting research and the integration thereof into SI-didactics. Five strategies were selected through an analysis of SI-models. Cognitive exercises with the aim of developing these strategies have been proposed during an experiment, which tested the hypothesis that such preparatory exercises are effective in improving SI-quality. This empirical study was conducted in the Summer Semester 2016 at ZTW (University of Vienna) on a sample of 4 beginner and 4 advanced Master’s students, whose A language was Italian. They were divided into an experimental and a control group and only the former completed cognitive exercises during the one-week-preparation for a simultaneous interpretation from German into Italian. Afterwards, the study data was analyzed by means of a points table, an evaluation protocol and a survey. The results show that the efficacy of cognitive exercises can be demonstrated only in the subgroup of advanced students. On the basis of these findings, this paper presents and discusses an alternative to the state-of-the-art SI-didactics in the language combination German-Italian at ZTW.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Simultaneous interpreting empirical research interpreting studies didactics models strategies interpretation quality evaluation method
Schlagwörter
(Deutsch)
Simultandolmetschen empirische Untersuchung Dolmetschwissenschaft Didaktik Modelle Strategien Dolmetschqualität Evaluierungsmethode
Autor*innen
Ilaria Vandini
Haupttitel (Deutsch)
Kognitive Ansätze in der Simultandolmetschdidaktik
Hauptuntertitel (Deutsch)
ein Experiment im Sprachenpaar Deutsch-Italienisch
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
210 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Mira Kadric-Scheiber
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.06 Sprachwissenschaft: Allgemeines ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.30 Psycholinguistik: Allgemeines ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.45 Übersetzungswissenschaft
AC Nummer
AC13275165
Utheses ID
37448
Studienkennzahl
UA | 065 | 331 | 342 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1