Detailansicht

Hofgarten Seitenstetten: Evaluierung der Potenziale für Vermittlungsprogramme sowie Entwicklung von Infrastruktur und Medien
Mathias Weis
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Biologie und Umweltkunde UF Englisch
Betreuer*in
Michael Kiehn
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.42728
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29332.25474.443262-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Potenzial des Historischen Hofgarten Seitenstetten für Vermittlungsprogramme und der Entwicklung von entsprechender Infrastruktur und Medien. Der Hofgarten des Benediktinerstiftes Seitenstetten liegt im westlichen Niederösterreich und blickt auf eine jahrhundertelange Geschichte zurück. In den 1990er Jahren wurde er sorgfältig revitalisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Innerhalb der letzten 20 Jahre wurde er zu einem beliebten Ausflugsziel und Publikumsmagneten für Gartenfreunde, Historiker, Biologen und Schulen. Im Rahmen dieser Bearbeitung wurde eine umfassende Analyse der Gartenanlage hinsichtlich ihrer Infrastruktur und des damit verbundenen Potenzials für Vermittlungsprogramme durchgeführt, die durch eine umfangreiche Besucheranalyse ergänzt wird. Dabei wurden die Besucherzahlen erstmals im Detail durch eine mehrmonatige Besucherzählung eruiert, während mit Hilfe einer Besucherbefragung die Einstellungen, Wünsche und Erwartungen von 330 Gartenbesuchern gesammelt wurden. Auf Basis dieser Ergebnisse und der durch ein Interview und Statements von Abt und Gartenleitung erfassten Philosophie und Ziele hinter der Erhaltung des Hofgartens, wurden Konzepte für Vermittlungsprogramme und entsprechender Infrastruktur und Medien entwickelt. Ein ausgewähltes Konzept zur Neugestaltung des Informations- und Wegweisersystem wird in dieser Arbeit mit Details zu Gestaltung und technischer Ausführung näher ausgeführt. Die Umsetzung im Frühjahr 2016 wird dokumentiert, während weitere Anregungen für künftige Projekte angeraten werden. Darüber hinaus wird eine fundierte Aufarbeitung der historischen Hintergründe des Hofgartens präsentiert, die hiermit nun erstmals in derart detailliertem Ausmaß gebündelt publizierte werden. Bisher vernachlässigte historische Quellen aus dem Stiftsarchiv wurden bearbeitet und werden gemeinsam mit bis dato unveröffentlichtem Material über die Gartengeschichte aufgerollt und in dieser Arbeit kompakt dargestellt.
Abstract
(Englisch)
This thesis elaborates the potential of the Historical Court Garten of Seitenstetten Abbey concerning programs for knowledge transfer and the development of relevant infrastructure and media. The Court Garden of the Benedictine monastery of Seitenstetten is situated in the western part of Lower Austria and is known for its long-standing history over many centuries. During the 1990s, the Court Garden was thoroughly revitalized and opened for the public. Over the last 20 years, the garden became a popular destination and public attraction for gardeners, historians, biologists and schools. In the context of this elaboration, a comprehensive analysis of the garden regarding its infrastructure and the related potential for programs for knowledge transfer was undertaken. Beyond that, an extensive analysis of the garden’s visitors was conducted, in which the number of visitors during the summer months of 2015 were determined by a count, while visitors’ attitudes, expectations and wishes were investigated through a substantial survey with 330 participants. Relying on these results and based on the philosophy and objectives behind the maintenance of the Court Garden, elicited through interviews and statements with the abbot and the head gardener, concepts for programs for information transfer and relevant infrastructure and media were developed. One chosen concept for the reorganization of the information and guidepost system is elaborated on in greater detail in this study, presenting specifications in configuration and technical implementation. The realization of this concept took place in 2016 and is also documented in this thesis with encouraging suggestions for future projects and studies. Beyond that, a profound elaboration of the historical background of the Court Garden is included, which gets published in such great extent for the first time through this study. Neglected sources consulted from the abbey’s archive got elaborated and are concisely presented with previously unreleased information about the garden’s history.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Court Garden Seitenstetten Seitenstetten Abbey Benedictine Monastery of Seitenstetten Historical Garden knowledge transfer garden tourism information system garden didactics garden history potato
Schlagwörter
(Deutsch)
Hofgarten Seitenstetten Stift Seitenstetten Historischer Garten Gartendidaktik Wissensvermittlung Potenzialanalyse Gartentourismus Informationssystem Gartengeschichte Kartoffel
Autor*innen
Mathias Weis
Haupttitel (Deutsch)
Hofgarten Seitenstetten: Evaluierung der Potenziale für Vermittlungsprogramme sowie Entwicklung von Infrastruktur und Medien
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
134 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Michael Kiehn
Klassifikationen
15 Geschichte > 15.01 Historiographie ,
42 Biologie > 42.45 Botanische Gärten, Herbarien ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.41 Gärtnern ,
80 Pädagogik > 80.39 Teilgebiete der Pädagogik: Sonstiges ,
81 Bildungswesen > 81.81 Außerschulische Bildung
AC Nummer
AC13271601
Utheses ID
37820
Studienkennzahl
UA | 190 | 445 | 344 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1