Detailansicht

Erzähltheoretische Analyse von Reineke Fuchs
ein narratologischer Vergleich zwischen Goethes Werk und Janoschs Kinderbuchadaption
Melanie Reisinger
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Geographie und Wirtschaftskunde UF Deutsch
Betreuer*in
Wynfrid Kriegleder
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-27568.92981.635173-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit den Fragestellungen „Inwiefern lassen sich Goethes „Reineke Fuchs“ und Janoschs Kinderbuchadaption vergleichen?“ und „Welche Vergleiche bzw. Unterschiede ergeben sich zwischen den ausgewählten Werken aus erzähltheoretischer Sicht?“. Um diesen Fragestellungen auf den Grund zu gehen, werden zuerst im theoretischen Teil der Arbeit grundlegende gattungsspezifische Anknüpfungspunkte, die im anschließenden praktischen Teil berücksichtigt werden, dargestellt. Im Anschluss daran wird die methodische Vorgehensweise der Diplomarbeit näher erläutert: Dafür wurde die narratologische Methode der Textanalyse nach Martínez und Scheffel herangezogen, deren erzähltheoretische Begriffsbestimmungen von zentraler Bedeutung sind. Der Vergleich von Goethes Versepos und Janoschs Kinderbuch lieferte einige neue Erkenntnisse in Bezug auf die Erzähltheorie. Konkret wurden die Kategorien des Erzählmodus, der Zeit sowie der Stimme ausgewählt. Vor allem beim Phänomen der Fokalisierung wurde deutlich, dass sich Janoschs Kinderbuchadaption wesentlich stärker an seinen Rezipienten orientiert als Goethes Vorlage. Außerdem zeigte sich, dass beide Werke geprägt sind von eingeschobenen Erzählungen, durch die die Handlung vorangetrieben wird. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sowohl Goethes Vorlage als auch Janoschs Adaption geprägt sind von einer zynischen Erzählweise. Die Erzählinstanz nimmt dabei eine zentrale Rolle für adressatenspezifische Verstehensprozesse ein und fungiert als Vermittler zwischen dem Geschehen und dem Rezipienten. Konkrete Details zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten beider Werke auf erzähltheoretischer Ebene sind im Bericht der Ergebnisse zu finden.
Abstract
(Englisch)
The diploma thesis deals with the following questions: “How can Goethe’s “Reineke Fuchs” be compared to Janosch’s children’s book adaptation?” and “Which comparisons or differences arise between the two works from a narrative-theoretical view?” To answer these questions there will be a theoretical part which includes basic genre-specific starting-points that will be considered in the ensuing practical part. Moreover, another chapter of the thesis will deal with the methodical approach: the investigation is based on a narratological approach of text analysis according to Martínez and Scheffel whose narrative-theoretical definitions are of a certain importance. The comparison between Goethe’s epic poem and Janosch’s children’s book represents new results with regard to the narrative theory. Specifically, the categories of the narrative mode, of the time and of the voice have been selected. Above all, the phenomenon of focalization has shown that Janosch’s children book adaptation tends more to its percipients than Goethe’s presentation. In addition to this, it has been found out that both works are characterized by parenthetical stories that drives the plot forward. To sum up, it is worth pointing out that Goethe’s presentation and Janosch’s adaptation are characterized by a cynical narrative style. The narrator plays a significant role for understanding processes of percipients and acts as a mediator between the story and the recipients. Concrete details regarding certain differences and common characteristics of both works at the narrative-theoretical level can be found in the report of the investigated results.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Narrative-theory Epic poem Adaptation Literature for children and the youth
Schlagwörter
(Deutsch)
Erzähltheorie Versepos Adaption Kinder- und Jugendliteratur
Autor*innen
Melanie Reisinger
Haupttitel (Deutsch)
Erzähltheoretische Analyse von Reineke Fuchs
Hauptuntertitel (Deutsch)
ein narratologischer Vergleich zwischen Goethes Werk und Janoschs Kinderbuchadaption
Paralleltitel (Englisch)
Narrative-theoretical analysis of Reineke Fuchs
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
105 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Wynfrid Kriegleder
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.03 Theorie und Methoden der Sprach- und Literaturwissenschaft ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.10 Deutsche Literatur
AC Nummer
AC13324844
Utheses ID
38496
Studienkennzahl
UA | 190 | 456 | 333 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1