Detailansicht

Antidiskriminatorische Fremdsprachendidaktik am Beispiel Gender
Untersuchungen von Genderre_produktionen im Deutsch als Fremd- und Zweitspracheunterricht
Verena Rechberger
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Betreuer*in
Ulrike Eder
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25683.14919.513163-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Im Rahmen der vorliegenden Masterarbeit wurde die Re_produktion von Stereotypen bezüglich Geschlecht auf Bild- und Textebene untersucht. Die methodische Basis bildete hierfür eine quantitative Inhaltsanalyse der Kurs und Arbeitsbücher des Lehrwerks Pluspunkt (Cornelsen Verlag) auf den Niveaustufen A1 – B1. Ergänzend zur quantitativen Analyse fand eine qualitative Analyse der Bild- und Textebene statt, wodurch angenommene Hypothesen stereotyper Zuschreibungen größtenteils bestätigt wurden. Den theoretischen Rahmen bildet die postmoderne Theorie und Queerfeminismus nach Butler, Engel und Hark. Die kritische Sprachanalyse basiert im Wesentlichen auf Hornscheidts Sprachkritik zu Genderismus. Durch angewandte Aktionsforschung wurden Unterrichtssequenzen erprobt, welche als Gegenstrategie zum dominanten Diskurs verstanden werden können. Die so entstandenen Aufgaben und Übungen werden nach einem kurzen Überblick über den aktuellen Stand der Erwachsenenbildung in Österreich sowie Perko und Czolleks Konzept einer gender- und diversitygerechten Didaktik vorgestellt und dienen als Anregung zur weiteren Entwicklung von Gegenstrategien. Insgesamt versteht sich die Arbeit als ein kleiner Baustein auf dem Weg zu einem kritisch reflektieren, diskriminierungsfreien Fremdsprachenunterricht.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Deutsch als Zweitsprache Migration Integration Identität Diskriminierung Stereotype Erwachsenenbildung Gender Geschlecht sexuelle Orientierung Aussehen Alter Ethnizität Hautfarbe Lehrwerkanalyse Aktionsforschung Praxisbeispiele Postmoderne Queertheorie Genderismus Sprachreflexion
Autor*innen
Verena Rechberger
Haupttitel (Deutsch)
Antidiskriminatorische Fremdsprachendidaktik am Beispiel Gender
Hauptuntertitel (Deutsch)
Untersuchungen von Genderre_produktionen im Deutsch als Fremd- und Zweitspracheunterricht
Publikationsjahr
2016
Umfangsangabe
122 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Ulrike Eder
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.31 Spracherwerb ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.49 Angewandte Sprachwissenschaft: Sonstiges ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.09 Deutsche Sprache ,
81 Bildungswesen > 81.22 Geschlechterunterschied im Bildungswesen
AC Nummer
AC13436988
Utheses ID
39990
Studienkennzahl
UA | 066 | 814 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1