Detailansicht

The effect of reforestation on the carbon sequestration capacity of a degraded dryland in Binh Thuan, Vietnam
Alexander Hollaus
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Geographie
Betreuer*in
Robert Peticzka
Mitbetreuer*in
Erich Inselsbacher
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.47123
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-13156.42685.778553-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Landdegradierung in Trockengebieten, auch Desertifikation genannt, wird durch menschliche Aktivitäten und klimatische Faktoren verursacht und führt zu einem Rückgang der ökologischen Funktionalität und zu sozioökonomischen Problemen. Darüber hinaus wird durch die Landdegradierung Kohlenstoff (C) aus Boden und Vegetation in die Atmosphäre in Form von Kohlendioxid freigesetzt, wo es als Treibhausgas wirkt und die Klimaerwärmung verstärkt. Daher müssen Maßnahmen in den Trockengebieten getroffen werden, um die Auswirkungen der Degradierung auf den globalen Klimawandeln abzuschwächen. Eine Schlüsselmaßnahme für die Sequestrierung von C und die Wiederherstellung des Ökosystems ist die Wiederaufforstung. Es ist daher wesentlich ein Verständnis für die Zuverlässigkeit und das Potenzial dieser Schlüsselmaßnahme für die Speicherung von C in Vegetation und Boden zu entwickeln. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, diese Wechselwirkungen zwischen Wiederaufforstung und C-Sequestrierung bei der Restauration eines Trockengebiets in Binh Thuan, Vietnam, zu untersuchen. Das Untersuchungsgebiet, welches die Gemeinde Hoa Thang umfasst, ist wegen seines semiariden/sub-humiden Klimas und der Geologie anfällig für Landdegradierung. Vor allem die Küstenebenen werden von degradierten konsolidierten und unkonsolidierten sandigen Böden dominiert. Ein Vergleich zwischen dem C-Gehalt in Boden und Vegetation von degradierten Flächen und aufgeforsteten sowie natürlichen Waldgebieten soll die Speicherkapazität von C durch Wiederaufforstung zeigen. Im Untersuchungsgebiet wurden Bodenproben genommen und im Labor auf den Gesamt-C-Gehalt sowie andere Bodenmerkmale analysiert, um die Bodenfruchtbarkeit zu bestimmen. Zusätzlich wurde eine Fernerkundungsanalyse des Forschungsgebiets durchgeführt, um eine C-Sequestrierungskarte zu erstellen. Die Ergebnisse zeigen ein hohes C-Sequestrierungspotential in Acacia mangium Plantagen im Vergleich zu Azadirachta indica Plantagen und degradierten Flächen in den ersten 10 Jahren nach der Wiederaufforstung. Baumarten, die für die Wiederaufforstung verwendet werden, sind neben dem Alter des Waldes ein wichtiger Faktor in der C-Speicherkapazität. Die natürlichen Wälder speichern einen höheren Anteil an C im Boden und tragen zu einer höheren Biodiversität bei. Die Auswirkung der menschlichen Aktivitäten auf den C-Speicher in Plantagen und natürlichen Wäldern ist aufgrund der Holz- und Holzkohleproduktion sehr hoch, was zu einer Abnahme der Biomasse und des C-Gehalts im Boden führt. Zusammenfassend sieht man, dass die Wiederaufforstung im Forschungsgebiet dazu beitragen kann, die Degradierung von Trockengebieten zu verringern und die Sequestrierung von C zu verbessern, wenn die menschlichen Einwirkungen reduziert werden.
Abstract
(Englisch)
Land degradation in drylands, also called desertification, caused by human impacts and climatic factors, results in a decline of ecological functionality as well as socioeconomic problems. Moreover, land degradation releases carbon (C) from soil and vegetation into the atmosphere in the form of carbon dioxide where it acts as a greenhouse gas, contributing to global warming. Thus, action is required to reduce dryland degradation in order to mitigate climate change. A key measure used for C sequestration and ecosystem restoration is reforestation. Understanding the potential of reforestation for the storage of C in vegetation and soil is essential if this action is to be applied to combat desertification. The purpose of this Master’s thesis is to examine the interactions between reforestation and C sequestration during the restoration of a dryland area in Binh Thuan, Vietnam. The study area, Hoa Thang commune, is prone to land degradation because of its semiarid/sub-humid climate and geology. Especially the coastal plains are dominated by degraded consolidated and unconsolidated sandy soils. Thus, a comparison between the C content in the soil and vegetation of degraded, reforested as well as natural forest areas can show the sequestration potential of C through reforestation. Soil samples were taken in the study area and analyzed in the laboratory for total C content as well as other soil characteristics to determine soil fertility. Additionally, a remote sensing analysis of the research area was carried out to create a potential C sequestration map. The results indicate high C sequestration potential in Acacia mangium plantations compared to Azadirachta indica plantations and barren land during the first 10 years. Tree species used for plantations are, along with the age of the forest, a major factor determining the C storage capacity. Nonetheless, natural forests store a higher proportion of C in soil and contribute to higher biodiversity. Human impact on the C storage potential in plantations and natural forests is very high since logging for timber or charcoal production was observed to cause a decrease in biomass and soil C. In conclusion, reforestation in the research area could potentially help in sequestering C and mitigating dryland degradation, provided that human impact is reduced.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Carbon sequestration Reforestation Dryland Vietnam
Schlagwörter
(Deutsch)
Kohlenstoffspeicherung Wiederaufforstung Trockengebiet Vietnam
Autor*innen
Alexander Hollaus
Haupttitel (Englisch)
The effect of reforestation on the carbon sequestration capacity of a degraded dryland in Binh Thuan, Vietnam
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
viii, 96 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Robert Peticzka
Klassifikationen
38 Geowissenschaften > 38.09 Physische Geographie ,
38 Geowissenschaften > 38.60 Bodenkunde: Allgemeines ,
43 Umweltforschung, Umweltschutz > 43.47 Globale Umweltprobleme ,
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.32 Bodenkunde, Bodenbewertung ,
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.40 Forstwirtschaft ,
74 Geographie, Anthropogeographie > 74.21 Asien
AC Nummer
AC13733361
Utheses ID
41703
Studienkennzahl
UA | 066 | 855 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1