Detailansicht

The combination of strength and power training to enhance athletic sports performance
a systematic review
Florian Übellacker
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Sportwissenschaft
Betreuer*in
Harald Tschan
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.47700
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-28780.93018.124774-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Trainingsformen bei der Kraft- und Schnellkraftinhalte kombiniert werden, werden in der Literatur mit hohem Interesse diskutiert. Diesbezüglich wird der hohe Einfluss hinsichtlich der Kraft-Geschwindigkeitskurve beschrieben, die im Folgenden die sportspezifische Leistungsfähigkeit steigern soll (Cormie et al., 2011). Im speziellen generiert die Methode des Komplextrainings, bei dem Kraft und Schnellkraftinhalte in einer Trainingseinheit kombiniert werden, einen Anstieg verschiedener Leistungsvariablen (Hammami et al., 2016; Kobal et al., 2016; Ronnestad et al., 2008). Aufgrund der heterogenen Studienergebnisse wurde diese systematische Übersichtsarbeit erstellt um das Komplextraining hinsichtlich ihres Effektes zu evaluieren. Dazu wurde in 4 elektronischen Datenbanken (Pubmed, Web of Science, SportDiscus, CINHAL and Scopus) relevante Studien identifiziert. Im Zuge des Such- und Selektionsprozesses konnten 29 Studien eingeschlossen werden. Zusätzlich wurden die eingeschlossenen Untersuchungen mit Hilfe der PEDro Skala geprüft (Maher et al., 2003), bei der eine schlechte bis durchschnittliche Validität festgestellt wurde (Foley et al., 2003). Die Ergebnisse der systematischen Evaluierung zeigten, dass ein Komplextraining im Vergleich zu einer inaktiven Kontrollgruppe klar im Vorteil ist. Gegenüber anderen Trainingsinterventionen können keine eindeutigen Verbesserungen gezeigt werden. Um einen möglichst hohen Effekt erzielen zu können, sollten sportartspezifische Bewegungsmuster in einem Komplextraining implementiert werden. Eine quantitative Analyse sollte weitere Aufschlüsse hinsichtlich dieser Trainingsintervention geben können.
Abstract
(Englisch)
It is well established in the literature that combined strength and power trainings have a high impact on various parts of the force-velocity curve and subsequently sports performance (Cormie et al., 2011). Especially the concept of complex training, where strength and power are combined in one training session has gained popularity in the last years (Hammami et al., 2016; Kobal et al., 2016; Ronnestad et al., 2008). However, the effectiveness of this training concept remain unclear. Therefore, we conducted a systematic review in four electronic databases (Pubmed, Web of Science, SportDiscus, CINHAL and Scopus). In total, 29 trials met the in- and exclusion criteria. The content of included studies (i.e.: subjects, training intervention, outcome measures, etc.) was critically analysed. Additionally, the methodological quality was assessed by the 11 item PEDro scale (Maher et al., 2003). Overall the quality of included trials was poor to fair (Foley et al., 2003). However, it seems that complex training is effective to improve jump, sprint and strength performance compared to no training (i.e.: control). The analysis revealed that complex training is similar effective as traditional training methods. To maximize the transfer to sports performance, literature suggests that training interventions should consist of movements similar to those used in competition. However, our findings are limited because of qualitative evaluation. A systematic review with meta-analysis should confirm these findings quantitively.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Complex training Strength training Power training Athletic performance
Schlagwörter
(Deutsch)
Komplextraining Krafttraining Schnellkrafttraining sportliche Leistung
Autor*innen
Florian Übellacker
Haupttitel (Englisch)
The combination of strength and power training to enhance athletic sports performance
Hauptuntertitel (Englisch)
a systematic review
Paralleltitel (Deutsch)
Die Kombination von Kraft- und Schnellkrafttraining zur Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit : eine systematische Überblicksarbeit
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
67 Seiten : Diagramme
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Harald Tschan
Klassifikationen
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.10 Sport, Sportwissenschaft: Allgemeines ,
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.18 Kraftsport, Kampfsport
AC Nummer
AC13752065
Utheses ID
42139
Studienkennzahl
UA | 066 | 826 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1