Detailansicht

Serio ludere - the effects of different types of satire on online participation
Sabrina Zehetner
Art der Arbeit
Magisterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Magisterstudium Publizistik-u.Kommunikationswissenschaft
Betreuer*in
Hajo Boomgaarden
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-15813.29045.608169-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Zweck der durchgeführten Studie war es, die Effekte unterschiedlicher satirischer Typen und Inhalte auf die Intention zur Online-Partizipation zu untersuchen. Zuerst wurde ein moderation-mediation Modell erstellt, um die Hypothesen zu testen. Die unterschiedlichen Typen von Satire repräsentierten die „treatment“ oder unabhängige Variable (X), die Intention zur Online-Partizipation die abhängige Variable (Y), politische Präferenzen (Z) und Gratifikationsfaktoren (Entertainment, soziale Motivation und Statusstreben) die Moderatoren (W), und die wahrgenommene Offensivität/Anstößigkeit (M) die Mediationsvariable. Danach wurde ein Online-Experiment via eines Online -Fragebogens mit zwei Versuchsbedingungen mit mildem (n=123) und harschem (n=106) satirischen Inhalt durchgeführt, welcher von 229 TeilnehmerInnen ausgefüllt wurde, die sich aus Mitgliedern verschiedener Facebook-Gruppen zusammensetzten. Schließlich wurden die Daten mit ANOVA und der Conditional Process Analysis von Andrew Hayes analysiert. Auch wenn es signifikant wahrscheinlicher ist, dass milder satirischer Inhalt geliked, geshared, kommentiert und diskutiert wird als harsche Satire, deuten die Ergebnisse darauf hin, dass politische Präferenzen und die wahrgenommene Offensivität/Anstößigkeit die Intention zur Online-Partizipation nicht beeinflussen. Die Effekte der Gratifikationsfaktoren Statusstreben, Entertainment und sozialer Motivation auf Online Partizipation sind abhängig von der Satireform, der die TeilnehmerInnen ausgesetzt sind.
Abstract
(Englisch)
The purpose of this thesis was to examine the effects of different types of satirical content on the intent to participate online. First, a moderation-mediation model was drawn to test the hypotheses with types of satirical content as the independent or treatment variable (X) and the intent to participate as the dependent variable (Y), political preferences (Z) and gratification factors (entertainment, socializing and status seeking) as the moderators (W) and perceived offensiveness (M) as the mediator variable. Then, an online experiment that was completed by 229 participants who were drawn from various Facebook groups, was conducted using a questionnaire with two conditions – mild (n=123) and harsh (n=106) satirical content. Finally, the data was analyzed via ANOVA and Conditional Process Analysis by Andrew Hayes. Even though mild satirical content is significantly more likely to be liked, shared, commented on and discussed than harsh types of satire, the results suggest that the variables political preferences and perceived offensiveness do not alter the intent to participate online. The effects of the gratification factors status seeking, entertainment and socializing on online participation depend on the type of satire the individual is subjected to.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
political communication online participation satire conditional process analysis moderation-mediation deliberation
Schlagwörter
(Deutsch)
Politische Kommunikation Online Partizipation Satire Conditional Process Analysis Moderation-Mediation Deliberation
Autor*innen
Sabrina Zehetner
Haupttitel (Englisch)
Serio ludere - the effects of different types of satire on online participation
Paralleltitel (Deutsch)
Serio ludere - die Effekte unterschiedlicher Typen von Satire auf Online-Partizipation
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
81 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Hajo Boomgaarden
Klassifikationen
05 Kommunikationswissenschaft > 05.20 Kommunikation und Gesellschaft ,
05 Kommunikationswissenschaft > 05.30 Massenkommunikation, Massenmedien: Allgemeines ,
89 Politologie > 89.56 Politische Kommunikation
AC Nummer
AC13795308
Utheses ID
43023
Studienkennzahl
UA | 066 | 841 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1