Detailansicht

Lokalisierung als Instrument des Global Marketing am Beispiel des Unternehmens Apple
Anna Weinberger
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Zentrum für Translationswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Übersetzen Englisch Spanisch
Betreuer*in
Gerhard Budin
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-15815.71405.189869-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Gegenstand dieser Arbeit ist die Untersuchung der Lokalisierungsmaßnahmen im Global Marketing, die erforderlich werden, wenn Produkte nicht mehr national, sondern grenzüberschreitend vertrieben werden und die Vermarktung auf internationaler Ebene erfolgt. Eine Grundlage dazu bildet das erste Kapitel, das sich mit transkultureller Kommunikation beschäftigt. Hier gilt es die Begriffe „Kommunikation“ und „Kultur“ zu definieren und im Zuge dessen Kommunikationsbarrieren aufzuzeigen, die entstehen können, wenn mehrere Kulturen an einer solchen Handlung beteiligt sind. Hiernach wird die Internationalisierung von Unternehmen beleuchtet, die als Folge des Globalisierungsphänomens betrachtet werden kann. Dieses wird anschließend in seiner kulturellen und ökonomischen Dimension behandelt, woraufhin der Frage nach einer kulturellen Homogenisierung nachgegangen wird. Außerdem erfolgt in zweitem Kapitel erstmals eine Auseinandersetzung mit der Lokalisierung, die durch die Globalisierung notwendig wird und die veränderten Tätigkeiten im Bereich Marketing beschreibt. Daran knüpfen die nächsten zwei Kapitel an, die sich den Aspekten des Global Marketing widmen. Dabei wird zunächst eine allgemeine Definition gegeben und anschließend auf die Bedeutung der menschlichen Bedürfnisse im Rahmen des Marketing sowie auf Marktforschung und -segmentierung eingegangen. Hier wird die Lokalisierung erneut aufgegriffen und der Standardisierungsstrategie gegenübergestellt. Ferner werden der Marketing-Mix und die Instrumente der Produkt-, Kommunikations- und Identitätspolitik erklärt, die eine Orientierung für die empirische Recherche schaffen. Schließlich werden anhand von ausgewählten Marketingbereichen eventuelle Anpassungsmaßnahmen von Apple an die verschiedenen Märkte untersucht. Diese umfassen die internationale Werbung, die Online-Präsenz des Unternehmens sowie Maßnahmen im Bereich der Produktpolitik.
Abstract
(Englisch)
This paper concentrates on the role that localisation activities play in Global Marketing since products are distributed internationally and brands are marketed at a global level. The first chapter deals with cross-cultural communication and defines the terms “communication” and “culture”. It also examines the communication barriers that may arise when people belonging to different cultures communicate. Following this, the internationalisation process of companies is described and considered as a result of globalisation. The phenomenon of globalisation is explored afterwards and divided into the cultural and economic dimension. This chapter also discusses cultural homogenisation as an aspect and possible consequence of globalisation and focuses on its counterpart, namely localisation. This is followed by a definition of marketing and a discussion about human needs, wants and demands that are part of the basic marketing principles. Moreover, market research and segmentation are demonstrated and the opposite approach of localisation, which is standardisation, is presented. The next chapter gives an overview of the marketing mix and two of its instruments – product and promotion – are explained in more detail. The final part of the paper analyses Apple’s marketing strategy and whether it follows a rather standardised or localised approach for its international promotional campaigns, on their official website and regarding their products.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
communication culture internationalisation globalisation localisation marketing marketing mix Apple
Schlagwörter
(Deutsch)
Kommunikation Kultur Internationalisierung Globalisierung Lokalisierung Marketing Marketing-Mix Apple
Autor*innen
Anna Weinberger
Haupttitel (Deutsch)
Lokalisierung als Instrument des Global Marketing am Beispiel des Unternehmens Apple
Publikationsjahr
2017
Umfangsangabe
vii, 98 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Gerhard Budin
Klassifikation
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.45 Übersetzungswissenschaft
AC Nummer
AC15205702
Utheses ID
43313
Studienkennzahl
UA | 060 | 342 | 351 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1