Detailansicht

Zur österreichischen Band BILDERBUCH
mit besonderer Berücksichtigung der Alben "Schick Schock" (2015) und "Magic Life" (2017)
Viktoria Gruber
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Musikwissenschaft
Betreuer*in
Michael Weber
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.51406
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25149.98090.583270-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der musikalische Stil der österreichischen Band BILDERBUCH ist das Thema der vorliegenden Masterarbeit. Die Arbeit bringt hervor, was den musikalischen Stil ausmacht und wie die Band ihre Wirkung erlangt. BILDERBUCH konnten sich seit 2013 am österreichischen Musikmarkt etablieren und wurden auch in Deutschland, sowie der Schweiz bekannt. Anhand einer Sichtung von Berichten und Reportagen über BILDERBUCH wird vorerst ein Entwicklungsablauf bis hin zum letzten Album der Band gezeichnet. Dabei werden alle Alben kurz vorgestellt und deren wichtigste Aspekte herausgearbeitet. Der Fokus liegt auf den aktuellen Alben, mit denen BILDERBUCH erfolgreich wurden. Anhand von vier Songs werden Merkmale des Stils in den Bereichen „Text und Sprache“, „Musikalische Aspekte“ und „Musikvideo“ herausgearbeitet. Im Kapitel zur „Performance“ wird eine Beobachtung des Konzertes vom 17. Mai 2017 in der Arena Wien beschrieben. Es stellt sich heraus, dass der Stil der Band vor allem von ihrem Selbstvertrauen getragen wird. BILDERBUCH gestalten ihre Songs mit einfachen musikalischen Strukturen, einer großen Anzahl an Effekten und wenig anspruchsvollen ironischen Texten. Sie stehen zu ihrem Schaffen und sind sich ihres Könnens bewusst. Dabei nehmen sie sich, den Texten nach zu vermuten, auch selbst nicht zu ernst, was das Publikum als Abwechslung zu durchwegs bemüht authentischen KünstlerInnen zu schätzen scheint. Diese Arbeit soll einen Anstoß zur weiteren Beschäftigung der Musikwissenschaft mit der aktuellen österreichischen Popmusik und deren KünstlerInnen geben, da sie auch die Entwicklungen in der Gesellschaft widerspiegeln. Da sich diese Arbeit auf die musikalischen und repräsentativen Aspekte des Stils der Band beschränkte, wären in Zukunft noch genauere Betrachtungen des medialen Diskurses um BILDERBUCH wünschenswert, um die Wechselwirkung der Selbstpräsentation der Band und der Darstellung in den Medien zu identifizieren.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Popmusik Austropop österreichische Popmusik Bilderbuch
Autor*innen
Viktoria Gruber
Haupttitel (Deutsch)
Zur österreichischen Band BILDERBUCH
Hauptuntertitel (Deutsch)
mit besonderer Berücksichtigung der Alben "Schick Schock" (2015) und "Magic Life" (2017)
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
115 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Michael Weber
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.55 Komponisten, Musiker, Sänger ,
24 Theater, Film, Musik > 24.65 Jazzmusik, Popmusik, Rockmusik ,
24 Theater, Film, Musik > 24.68 Musikformen, Musikgattungen: Sonstiges
AC Nummer
AC15024293
Utheses ID
45401
Studienkennzahl
UA | 066 | 836 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1