Detailansicht

Spracherwerb und Fehleranalyse
eine analytische Studie am Beispiel von Italienisch-Lernenden
Anna Lindner
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Italienisch UF Mathematik
Betreuer*in
Gualtiero Boaglio
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.52000
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-17734.96222.282352-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der Fehler – ein Begriff, der eher negativ konnotiert ist, dem aber ebenso positive Eigenschaften zugeschrieben werden sollen. Außerdem ist „der Fehler“ schwierig zu definieren, weil dies nach unterschiedlichsten Kriterien vollzogen werden kann. Ignoranz gegenüber eines Fehlers oder dessen Nichtberücksichtigung sind undenkbar, vor allem weil mit dem Abschluss dieses Studiums die Qualifikation zur Lehrkraft einer Fremdsprache einhergeht. Ebenso wichtig ist es daher, als ausgebildete Lehrerin zu wissen, was die Aussage eines Fehlers sein könnte und wie man mit diesem im Unterricht umgehen kann. Und genau das ist Sinn und Zweck einer Fehleranalyse. Eine derartige Analyse wird in dieser Arbeit an Texten durchgeführt, die von deutschsprachigen Italienisch-Lernenden verfasst wurden. Der Textumfang stammt außerdem aus drei verschiedenen Lernjahren von Schülern einer Handelsakademie, wodurch bestimmten Bereichen eine sehr hohe Fehlerrate beigemessen werden kann, andere hingegen als weniger problematisch eingestuft werden. Aufgrund der Aufteilung in drei Lernjahre können vorsichtig etwaige Tendenzen ausgesprochen werden, die sich zumindest in diesen drei Klassen erkennbar gemacht haben. Eine Variation bzw. Schwerpunkte werden je nach Sprach- und Komplexitätsniveau festgestellt, überdies können in Bezug auf Fehlerursachen verschiedenste Hypothesen aufgestellt werden.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Spracherwerb Fremdsprache Muttersprache Italienisch - Lernende Fehleranalyse Sprachnorm
Autor*innen
Anna Lindner
Haupttitel (Deutsch)
Spracherwerb und Fehleranalyse
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine analytische Studie am Beispiel von Italienisch-Lernenden
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
4, 153 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Gualtiero Boaglio
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.31 Spracherwerb ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.42 Sprachbeherrschung ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.26 Italienische Sprache ,
81 Bildungswesen > 81.31 Lehrpersonal, Erziehungspersonal ,
81 Bildungswesen > 81.62 Curriculum ,
81 Bildungswesen > 81.77 Sekundarstufe II
AC Nummer
AC15054436
Utheses ID
45927
Studienkennzahl
UA | 190 | 350 | 406 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1