Detailansicht

The influence of sound symbolism in an oral iterated learning experiment
Nikola Gunda Falk
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Biologie und Umweltkunde UF Englisch
Betreuer*in
William Tecumseh Fitch
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.52321
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-24566.12431.371479-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Kulturelle Informationen werden über Sprache übertragen, indem wir sprechen, schreiben und zuhören. Sprache beeinflusst jedoch nicht nur die Übertragung von kulturellen Informationen, sondern wird selbst von dem Prozess beeinflusst. Mittels sogenannter transmission-chain-Experimente kann dieser Einfluss simuliert werden. In dieser Studie wurde in dieser Art von Experiment eine künstliche Sprache mündlich übertragen. Außerdem wurde untersucht, welchen Effekt Sound-Symbolismus auf die Entwicklung von Wörtern im Laufe von kultureller Sprachevolution hat. Dies wurde gemessen, indem sound-symbolische Elemente in den Input am Anfang des Experiments eingebracht wurden. In diesem Experiment konnte gezeigt werden, dass auch mündlich übertragene Sprache lernbarer und strukturierter wird, während die Ausdrucksstärke der Sprache sinkt. In der holistischen und idiosynkratrischen Sprache am Anfang des Experiments wurde Sound-Symbolismus nicht erkannt und deshalb nicht weiter übertragen. Durch die Abnahme der Ausdrucksstärke und die Zunahme von Struktur im Laufe des transmission-chain-Experiments entwickelten sich Lautmuster, welche auch systemticity genannt werden. In manchen Ketten konnten auch sound-symbolische Elemente identifiziert werden. Diese Beobachtung widerspricht jedoch der Hypothese, dass Sound-Symbolismus ausschließlich durch Kommunikation entsteht. Eine mögliche Ursache für die Entwicklung von Sound-Symbolismus in diesem Experiment könnte mündliche Übertragung sein.
Abstract
(Englisch)
We transmit cultural information via language through speaking, writing and listening. Language, however, does not only influence cultural transmission, but it has been argued that next to biological evolution, culture has an impact on the development of linguistic properties. Through transmission chain experiments, the effects of cultural pressures on the development of these linguistic properties have been simulated. In the present study, language was transmitted orally in this type of experiment. In order to study the effect sound symbolism has on the development of words during cultural language evolution, sound symbolic words have been implemented in the initial input of the experiment. In this transmission chain experiment, we were able to show that also orally transmitted language became more learnable and structured, while the expressivity decreased. In the holistic, idiosyncratic language of the first generation, sound symbolism was, however, not recognized and therefore not transmitted by the participants. Due to the decrease of expressivity and the increase in structure in the course of the transmission chain experiment, systematicity seemed to emerge. In some of the artificial languages even sound symbolic features could be identified. This contradicts the hypothesis, however, that sound symbolism only emerges through communication. Possibly oral transmission could also have an effect on the emergence of sound symbolism.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
iterated learning sound symbolism transmission chains auditory/vocal
Schlagwörter
(Deutsch)
iteriertes Lernen Sound Symbolismus Transmissionskette akustisch/ mündlich
Autor*innen
Nikola Gunda Falk
Haupttitel (Englisch)
The influence of sound symbolism in an oral iterated learning experiment
Paralleltitel (Deutsch)
Der Einfluss von Sound-Symbolismus in einem mündlichen iteriertem Lernexperiment
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
46 Seiten : Diagramme
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
William Tecumseh Fitch
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.15 Historische Linguistik ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.34 Psycholinguistik: Sonstiges ,
42 Biologie > 42.21 Evolution ,
42 Biologie > 42.99 Biologie: Sonstiges
AC Nummer
AC15068684
Utheses ID
46202
Studienkennzahl
UA | 190 | 445 | 344 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1