Detailansicht

"Take one" - exploring the art of filmmaking in a CLIL approach to art education
Magdalena Stürmer
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Englisch UF Bildnerische Erziehung
Betreuer*in
Christiane Dalton-Puffer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.52609
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29850.60657.356782-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Seit seinem erstmaligen Aufkommen erfreut sich das Konzept ‚Content and Language Integrated Learning‘ (CLIL) großer Aufmerksamkeit. Die Verbreitung der Unterrichtsmethodik durch lokale und länderübergreifende Initiativen in ganz Europa, so auch in österreichischen Schulen, führte schon zu Fortschritten in vielen Unterrichtsfächern. Allerdings bleibt die Frage zur Eignung von CLIL im Fach Bildnerischer Erziehung (BE) noch weitgehend offen; Ziel dieser Arbeit ist es daher, die Anwendbarkeit in diesem Bereich zu erproben. Zu diesem Zweck wurde ein Unterrichtsprojekt in einer 10. Klasse der AHS Oberstufe in Oberösterreich durchgeführt. Vier Doppelstunden zum Thema Film und Filmemachen wurden aus der Sicht der Lehrperson, mit dem Blick auf die Qualität der SchülerInnenarbeiten und letztlich der Sichtweise der SchülerInnen bewertet. Aufgrund der überwiegend positiven Erfahrung beiderseits und der beeindruckenden Endergebnisse des Unterrichtsprojekts – die Kurzfilme, die von den Studierenden in Gruppen produziert wurden – lässt sich schließen, dass nicht nur dieser modulare Versuch erfolgreich war, sondern es sich auch lohnt, die Möglichkeiten von CLIL im Fach BE weiter zu untersuchen. Als erste Annäherung an das Thema soll diese Arbeit als Inspiration und Leitfaden für interessierte LeserInnen dienen, die versuchen wollen, die Unterrichtsmethodik selbst auszuprobieren.
Abstract
(Englisch)
Content and Language Integrated Learning (CLIL) has received a great deal of attention and has majorly developed since its emergence. Proliferation of the teaching methodology through local and transnational initiatives all across Europe, including Austrian schools, brought about advances in multiple content-subjects. However, the suitability of Art Education (AE) as a CLIL subject has not yet been thoroughly examined; therefore, the aim of this thesis is to test its applicability on the basis of a teaching project carried out in a 10th grade upper secondary AHS in Upper Austria. With filmmaking as the core focus, four double lessons served to offer insights on CLIL in AE, which were evaluated from the teacher’s point of view, the quality of the students’ work, and the students’ point of view. Besides the predominantly positive experience on both sides, the final outcomes of the teaching project – the short movies produced by the students in groups – provide strong evidence to confirm that not only this modular attempt turned out successful, but also that AE as a CLIL subject is worth investigating further. As an initial approach to the topic, this thesis should inspire and guide interested readers who seek to try out the teaching methodology themselves.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
CLIL Austria Art Education film filmmaking teaching project
Schlagwörter
(Deutsch)
CLIL Österreich Bildnerische Erziehung Film Unterrichtsprojekt
Autor*innen
Magdalena Stürmer
Haupttitel (Englisch)
"Take one" - exploring the art of filmmaking in a CLIL approach to art education
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
ii, 139 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Christiane Dalton-Puffer
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.04 Englische Sprache ,
20 Kunstwissenschaften > 20.00 Kunstwissenschaften: Allgemeines ,
21 Malerei > 21.98 Mediale Kunst ,
24 Theater, Film, Musik > 24.30 Film: Allgemeines
AC Nummer
AC15106602
Utheses ID
46464
Studienkennzahl
UA | 190 | 344 | 590 | UW
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1