Detailansicht

Landwirtschaft und Naturschutz - eine Schulbuchanalyse der siebten Schulstufe (3. Klasse AHS)
Ana Antunez Saez
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Biologie und Umweltkunde UF Spanisch
Betreuer*in
Michael Kiehn
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.52853
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-23144.57089.276870-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit widmet sich der Überprüfung von drei österreichischen Schulbüchern der 7. Schulstufe im Fach Biologie und Umweltkunde hinsichtlich des Vorhandenseins von relevanten Aspekten des Natur- und Umweltschutzes im Zusammenhang mit der Thematik „Landwirtschaft und Naturschutz“. Es wurden drei Schulbücher analysiert, um ein Bild über die aktuelle Darstellung der Thematik zu gewinnen. Für die Untersuchung wurde die Studie von Husinsky et al. (2001) als Referenz herangezogen, in der gewisse Mängel bei Schulbüchern u.a. zum untersuchten Themenbereich festgestellt wurden. Bei der hier vorgelegten Schulbuchanalyse wurde daher u.a. überprüft, ob diese Mängel behoben wurden bzw. ob die Empfehlungen von Husinsky et al. (2001) bei der Erstellung von neuen Auflagen der Bücher berücksichtigt wurden. Außerdem wurde bei der Analyse das Vorhandensein der Themen des Lehrplans, die mit der Schnittstelle „Landwirtschaft und Naturschutz“ verknüpft sind, in den Lehrbüchern überprüft. Die Ergebnisse der Analyse zeigen ein heterogenes Bild. Gewisse inhaltliche Mängel konnten nach wie vor festgestellt werden, u.a. sind Förderungen für den Erhalt von für den Naturschutz wertvollen Flächen sowie für die nachhaltige Bewirtschaftung gar nicht oder nur am Rand genannt, dasselbe gilt auch für Themen der Berglandwirtschaft. Naturschutzthemen wie die Darstellung und Bedeutung von Schutzgebietskategorien, EU-Naturschutzrichtlinien sowie Natura 2000-Gebiete und LandwirtInnen als Natura 2000-PartnerInnen sind ebenfalls weiterhin in den analysierten Schulbüchern nicht behandelt. Die „Multifunktionalität der Landwirtschaft“ kommt dagegen in allen Schulbüchern vor, wenn auch gewisse nicht produktive Funktionen oft nur am Rand erwähnt sind und eine Vertiefung dieser Funktionen empfehlenswert wäre. Die Analyse der Schulbücher stellt Stärken und Schwächen der Schulbücher dar und listet konkrete Empfehlungen für Verbesserungen auf. Diese Empfehlungen könnten bei der Erstellung von künftigen Auflagen herangezogen werden, um die Komplexität der Schnittstelle „Landwirtschaft und Naturschutz“ vollständiger und verbessert darstellen zu können und somit zur Erhöhung der Qualität beizutragen. Außerdem können die hierbei angeführten Quellen auch von NutzerInnen der Schulbücher verwendet werden, um selbst (im Unterricht) die festgestellten Lücken zu schließen.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Landwirtschaft Naturschutz Österreich Schulbuch Allgemeinbildende höhere Schule AHS
Autor*innen
Ana Antunez Saez
Haupttitel (Deutsch)
Landwirtschaft und Naturschutz - eine Schulbuchanalyse der siebten Schulstufe (3. Klasse AHS)
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
VII, 143 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Michael Kiehn
Klassifikationen
42 Biologie > 42.99 Biologie: Sonstiges ,
43 Umweltforschung, Umweltschutz > 43.31 Naturschutz ,
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen ,
48 Land- und Forstwirtschaft > 48.99 Land- und Forstwirtschaft: Sonstiges ,
81 Bildungswesen > 81.66 Schulbuch
AC Nummer
AC15111041
Utheses ID
46689
Studienkennzahl
UA | 190 | 445 | 353 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1