Detailansicht

What explains the resilience of the neoliberal order?
Viktor Eberl
Art der Arbeit
Master-Thesis (ULG)
Universität
Universität Wien
Fakultät
Postgraduate Center
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Universitätslehrgang für Internationale Studien (M.A.I.S.-Lg)
Betreuer*in
Markus Kornprobst
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.53118
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-14358.63556.809866-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Masterarbeit setzt sich mit der Fragestellung auseinander, wie sich die Resilienz unserer neoliberalen Ordnung erklären lässt. Um auf diese Frage eine Antwort zu finden, behandelt die Arbeit zunächst die historische Entwicklung des Neoliberalismus. In weiterer Folge beleuchtet sie den aktuellen politikwissenschaftlichen Stand zu dieser Thematik. Und schlussendlich befasst sie sich mit einer Reihe von Politikern, die sich neoliberaler Praktiken bedient haben und Regionen, in denen diese Wirtschaftsform zur Anwendung kam. Bei der Untersuchung der Resilienz der neoliberalen Ordnung ist der Autor zu folgendem Schluss gelangt: es gibt noch immer zahlreiche Befürworter dieser Ideologie, obwohl die Geschichte gezeigt hat, dass der Neoliberalismus auf ganzer Linie gescheitert ist. Seine These hat der Autor in dieser Arbeit analysiert, dargelegt und bewiesen. Des Weiteren richtet sich diese Masterarbeit an alle, die ein Interesse am Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft haben und sich vor Augen führen lassen möchten, wie es der Neoliberalismus geschafft hat, sich seit über 70 Jahren in der öffentlichen Diskussion zu behaupten. Im Laufe der Recherche zu dieser Arbeit hat sich die Wahrnehmung des Autors bestätigt, dass der Neoliberalismus nicht die erhofften Ergebnisse auf die internationalen Herausforderungen gebracht hat und es vielmehr alternativer Lösungsansätze bedarf, die zum einen von humanistischerer Prägung sind und zum anderen von einer breiten Mehrheit der Menschheit akzeptiert und vertreten werden können.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Neoliberalismus Resilienz Politik Internationale Beziehungen Wirtschaft Zukunft
Autor*innen
Viktor Eberl
Haupttitel (Englisch)
What explains the resilience of the neoliberal order?
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
VII, 49 Seiten
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Markus Kornprobst
Klassifikation
89 Politologie > 89.12 Liberalismus
AC Nummer
AC15316211
Utheses ID
46936
Studienkennzahl
UA | 992 | 940 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1