Detailansicht

The influence of the top management team on new product introduction
Julia Hautzenberger
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft
Betreuer*in
Steffen Keck
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-18493.81308.851370-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Seit Jahrzehnten untersuchen Wissenschaftler den Einfluss und die Wichtigkeit des CEOs auf das Unternehmen. Führung ist jedoch eine kollektive Tätigkeit, welche vielmehr von einem Team als von einer Einzelperson ausgeführt wird, dem Top-Management-Team (TMT). Literatur zufolge bildet dieses Team die Schlüsselschnittstelle zwischen einem Unternehmen und seiner Umgebung, es ist das Informationsverarbeitungszentrum eines Unternehmens, beschäftigt sich mit der Festlegung der Unternehmensstrategie, interner Ressourcenverteilung und der Koordinierung wichtiger Geschäftsaktivitäten. Die Struktur des TMTs hat sich innerhalb des letzten Jahrzehntes erheblich geändert und seine Größe, also Manager die direkt an den CEO berichten, hat sich in diesem Zeitraum verdoppelt. Im Gegensatz zur Principal-Agent Literatur, in welcher das Argument vorherrscht, dass Manager für wenig Varianz innerhalb des unternehmerischen Outputs verantwortlich sind, wird in dieser Masterarbeit argumentiert, dass diese Gruppe von Manager Firmenoutput positiv beeinflussen kann und dieses nicht ausschließlich von Faktoren außerhalb der Organisation abhängt. In dieser Arbeit wird ein lineares Regressionsmodell angewendet, um herauszufinden, ob das TMT einen signifikanten Einfluss auf die Fähigkeit eines Unternehmens hat neue Produkte auf den Markt zu bringen. Es wird argumentiert, dass die Größe und Zusammensetzung des Teams, sein Grad an Dezentralisierung, das Nichtvorhandensein eines COOs, sowie Machtverhältnisse zwischen dem TMT und dem CEO einen Einfluss auf die Fähigkeit großer, börsennotierter US-Unternehmen im Manufaktur Sektor haben neue Produkte auf den Markt zu bringen. Der dafür verwendete Datensatz umfasst 13 Jahre und mehr als 530 Firmen. Das empirische Modell belegt, dass sich die Rolle des COOs negativ auf die Anzahl neuer Produkteinführungen in den Markt auswirkt. Andere Ergebnisse sind nicht eindeutig und zeigen, dass es nach wie vor eine Forschungslücke gibt. Daher diskutiert diese Arbeit empirische Implikationen und vorhandene Literatur kritisch, da es nach wie vor keinen Konsens darüber gibt, ob das TMT einen entscheidenden Einfluss auf das unternehmerisch Output hat. Vorhergehende Forschung und auch diese Arbeit bestätigen jedoch, dass es sowohl theoretisch als auch empirisch Bedarf gibt dieses Forschungsthema zu vertiefen.
Abstract
(Englisch)
For decades scholars have focused on the importance and influence of the CEO, however, leadership is a collective action that goes beyond the CEO and is compromised by a team of top managers operating at the apex of a firm. According to literature the Top Management Team (TMT) builds the key interface between a company and its environment, is the entity that constitutes the information-processing centre of a firm, is occupied with setting a company’s strategy, allocating resources and the coordination of various business activities. TMT structure has significantly changed within the past decade and its size, meaning the group reporting directly to the CEO, has doubled during this period. Despite arguments grounded in principal-agent literature that managers account for little variance within organizational outcome, I argue that the TMT can positively influence the outcome of a firm and that it is not driven exclusively by environmental forces. In this thesis linear regression model with fixed-effects estimators is used to determine if the TMT has a significant influence on a company’s capability to launch new products into the market, as an indicator for innovation. It is argued that the size and composition of the TMT, its level of decentralization, the absence of a COO, as well its empowerment, have an influence on the rate of new product introduction of large publicly traded U.S. firms within the manufacturing sector. Based on an unbalanced data set that spans 13 years and more than 530 firms, it is shown that the presence of a COO has a negative influence on the rate of new products introduced. Other empirical findings turned out to be rather ambiguous and reveal a prevalent research gap. Therefore, I discuss the implications of the results of this empirical work for future research and critically examine existing literature as the idea that the TMT has a pivotal influence is not universally hold. Research finds that clarity about the level of analysis regarding the TMT, both theoretically and empirically, remains an important, however, unsolved issue in the field of academic management which needs further investigation.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
top management team TMT new product introduction NPI structure of the TMT
Schlagwörter
(Deutsch)
Top-Management-Team TMT neue Produkteinführung Struktur des TMTs
Autor*innen
Julia Hautzenberger
Haupttitel (Englisch)
The influence of the top management team on new product introduction
Paralleltitel (Deutsch)
Der Einfluss des Top Management Teams auf neue Produkteinführungen
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
71 Seiten
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Steffen Keck
Klassifikationen
85 Betriebswirtschaft > 85.06 Unternehmensführung ,
85 Betriebswirtschaft > 85.99 Betriebswirtschaft: Sonstiges
AC Nummer
AC15167152
Utheses ID
47766
Studienkennzahl
UA | 066 | 914 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1