Detailansicht

"Conversio et Passio Afrae"
Einleitung, Übersetzung und Kommentar
Mathias Metzler
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Latein UF Psychologie und Philosophie
Betreuer*in
Danuta Shanzer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.54114
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-22119.47987.760568-9
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Legende der Heiligen Afra von Augsburg ist wahrscheinlich in zwei Schritten entstanden. Zunächst, wohl in der Mitte des 7. Jhs., entstand eine Passio, die vom Gerichtsverfahren und der Hinrichtung der Heiligen erzählt. Im Verlauf des 8. Jhs. wurde dieser Passio ein weiteres Kapitel hinzugefügt und eine Conversio, die Geschichte der Bekehrung Afras durch den Bischof Narcissus, vorangestellt. Diese Arbeit hat die spätere Version der Conversio et Passio Afrae, so wie sie 1896 von Bruno Krusch in den MGH ediert wurde, zur Grundlage, doch auch das Verhältnis zwischen der älteren und der jüngeren Passio wird thematisiert. Den Hauptteil der Arbeit bilden jedoch eine Übersetzung der Conversio et Passio sowie ein philologischer Kommentar, in dem auf die Quellen des Textes und auf den kulturhistorischen Hintergrund der anonymen Verfasser (sofern Rückschlüsse aus dem Text möglich sind) eingegangen wird.
Abstract
(Englisch)
The Legend of Saint Afra of Augsburg has seen two decisive episodes. Firstly, most likely in the middle of the 7th cent., a Passio was written, which narrates the trial as well as the saint’s execution. Secondly, at the beginning of the subsequent century, another chapter and a Conversio were added. The latter one, inserted as a prefix, recounts the story of the saint’s conversion through the bishop Narcissus. The present thesis draws on the later version of the Conversio et Passio Afrae, as it was edited by Bruno Krusch in the MGH in 1896. Moreover, the thesis deals with its relation to the earlier Passio. The main focus, however, is placed on the translation of the Conversio et Passio as well as on a philological commentary, in the course of which the text‘s sources and the authors’ historico-cultural background are, as far as the text allows for it, examined.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Saint Afra conversion passion Conversio Passio commentary translation hagiography early middle ages
Schlagwörter
(Deutsch)
Heilige Afra Bekehrung Conversio Martyrium Passio Kommentar Übersetzung Hagiographie Frühmittelalter
Autor*innen
Mathias Metzler
Haupttitel (Deutsch)
"Conversio et Passio Afrae"
Hauptuntertitel (Deutsch)
Einleitung, Übersetzung und Kommentar
Paralleltitel (Englisch)
"Conversio et Passio Afrae" : introduction, translation and commentary
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
117 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Danuta Shanzer
Klassifikationen
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.52 Mittelalterliches Christentum ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.93 Literarische Stoffe, literarische Motive, literarische Themen
AC Nummer
AC15191820
Utheses ID
47816
Studienkennzahl
UA | 190 | 338 | 299 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1